Startseite Immobilien Anmelden Newsletter LOGIN Info       
Leerstehendes Einfamilienhaus und Stallgebäude ca. 30 km von Magdeburg entfernt   zurück zur Liste   
Auktions-ID 249-003 Ihr Gebot
Höchstbietender Snemi1 Startpreis * 1.500,00 €
Anzahl Gebote     Liste 43 Aktuelles Gebot * 9.100,00 €
Live-Zuschlag erfolgt am 02.02.2017 Gebotsschritt 200,00 €

Live-Phase beginnt ab **

11:00 h
Mindestgebot * 9.300,00 €
Bietantrag stellen  
Information

BEENDET
Detail-Informationen Anzahl Besucher: 6531

Auktions-ID
249-003
Titel Leerstehendes Einfamilienhaus und Stallgebäude ca. 30 km von Magdeburg entfernt
Immobilienart Wohn/Geschäftsh.
Strasse Ackendorfer Straße 11
PLZ Ort 39343 Hohe Börde OT Rottmersleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Landkarte Karte öffnen (Google Maps)
Grundstücksgrösse Ca. 250 m²
Baujahr Um 1880 (Wohnhaus)/ Ca. 1936 (Stallgebäude).
Grundbuch Amtsgericht Haldensleben von Rottmersleben, Blatt 220, Flur 5, Flurstück 292/115
Belastungen im Grundbuch Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche
Gewerbefläche
Gesamtfläche Es liegen keine Flächenangaben für den Verkaufsgegenstand vor.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Schornsteinfeger Bisher keine Antwort erhalten.
Aussage Bauamt Die Gemeinde Hohe-Börde teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 20.12.2016 mit, dass das Grundstück im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als M - gemischte Bauflächen befindet. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2017/2018 nicht an.

Mit Schreiben vom 07.02.2014 teilte die Gemeinde Hohe Börde dem Veräußerer u. a. Folgendes mit:
- Grundstück liegt nicht im Bereich eines Bebauungsplanes,
- Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB,
- die Erhebung weiterer Erschließungsbeiträge ist nicht zu erwarten.
Bruttojahresmiete
Betriebskostenanteil
Nettojahresmiete
Makrolage Hohe Börde ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt.

Im Norden liegen die Kreisstadt Haldensleben und die Einheitsgemeinde Niedere Börde und im Nordosten die Einheitsgemeinde Barleben. Im Osten grenzt die Landeshauptstadt Magdeburg an das Gemeindegebiet. Die BAB 2 (Anschlussstelle Irxleben) wird nach 4 km erreicht. Über das Magdeburger Kreuz ist Anschluss an die BAB 14 gegeben.

Die Region um Hohe Börde verfügt über eine intakte Infrastruktur, so wurden die Gewerbegebiete Hohenwarsleben, Irxleben und das Einkaufszentrum Elbe-Park mit einer Verkaufsfläche von ca. 55.000 m² nach 1990 entwickelt.

Der Ortsteil Rottmersleben liegt in der Magdeburger Börde. Zur B 1 die Braunschweig mit Magdeburg verbindet, sind es in südlicher Richtung ca. 4 km, die BAB 2 Anschlussstelle Bornstedt (66) wird nach etwa 4 km erreicht. Irxleben mit Sitz der Verwaltungsgemeinde liegt ca. 10 km südöstlich, die Landeshauptstadt Magdeburg ca. 30 km in gleicher Richtung.
Mikrolage Das Verkaufsobjekt liegt in nördlicher Randlage der Gemeinde auf der Nordseite der Ackendorfer Straße.

Die 2- 3 geschossige Umgebungsbebauung (giebel- und/oder traufständig zur Straße) wird augenscheinlich wohnbaulich genutzt und vermittelt ein gepflegtes Straßenbild.
Sanierungsgebiet nein
Denkmalschutz nein
Einschätzung der Baulichkeiten
Keller Das Wohnhaus ist durch ein Tonnengewölbe teilunterkellert.
Fassade
Fenster Überwiegend Kunststofffenster mit ISO-Verglasung, teilweise Rollläden.
Dach / Dachrinnen / Schornstein Satteldach mit erneuerter Tonpfannendeckung und Unterspannbahn/ Zinkblechdachentwässerung. Mauerwerksschornsteinkopf.
Heizung Gaszentralheizung, 1 Kachelofen.
Sanitär Keine Sanitäranlagen vorhanden.
Elektro Nach 1990 erneuerter Hausanschluss. Offener Zählerplatz, veraltete Unterputzinstallation.
Treppen Treppe zur Teilunterkellerung massiv. Augenscheinlich erneuerte Holzgeschosstreppe vom Erdgeschoss zum Dachboden.
Türen Hauseingangstür mit Holzfüllung und ISO-Glasanteil mit Sprossung. Innen Futtertüren unterschiedlicher Bauart, teilweise augenscheinlich erneuert.
Weiter allgemein
Erschliessung Ehemals Wasser, Elektro, Gas. Abwasser in Straße, Anschluss im Haus konnte zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht festgestellt werden.

Inwieweit die Anschlüsse getrennt bzw. wieder in Betrieb genommen werden können oder erneuert werden müssen, konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Sonstiges Außen-/ Innenwände: Massive Wandstellungen / verschlissene Tapeten und Anstriche.
Decke/ Fußböden: Über Keller massiv, über Erd- und Obergeschoss / alter Feinsteinzeugbelag, Dielung, PVC-Belag.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.
Internetadresse Gemeinde www.hohe-boerde.de
Behörde Gemeinde Hohe Börde, Bördestraße 8, 39167 Hohe Börde OT Irxleben, Tel.: 039 204/ 7810, Fax: 039 204/ 781 450
Besichtigungsverm. Aussendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Energieausweis Bedarfsausweis für Wohngebäude, Endenergiebedarf 432 kWh (m² a), Erdgas H, Bj. unbekannt lt. Energieausweis, H.
Besichtigung für Kunden Bitte nehmen sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn sie das Objekt betreten oder befahren.
Besondere
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Das Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt (BLSA) hat das in seinem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei dem Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung Zum Aufruf kommt ein 2-geschossiges (inkl. Drempelgeschoss) Einfamilienhaus in dreiseitiger Grenzbebauung mit straßenbegleitendem Stallgebäude, Einfriedung und Zugangspforte.

Wohnhaus und Stallgebäude begrenzen eine Hoffläche, von der die westliche Teilfläche höher liegt und durch eine niedrige Mauer abgefangen wird.
Am Westgiebel des Wohnhauses ermöglicht eine kleine Gasse (Twiete), die nach Darstellung auf dem Kartenmaterial zum Nachbargrundstück gehört, den Zugang zum Giebel und zur Gebäuderückseite.

Baujahr Wohnhaus um 1880, Baujahr Stallgebäude ca. 1936 mit späteren Teilsanierungen, -Modernisierungen.

Wohn- und Stallgebäude vermitteln im äußeren Erscheinungsbild einen weitestgehend soliden Zustand. Unter anderem wurden folgende Teilsanierungen und –modernisierungen augenscheinlich nach 1990 durchgeführt: Erneuerung der Hausanschlüsse (Abwasser liegt nicht im Haus, jedoch in der Straße an), Erneuerung der Geschosstreppe, Einbau von Kunststoff-ISO-Fenster und teilweise der Türen im Wohnhaus sowie Erneuerung der Dacheindeckung an Haus und Stallgebäude.

Am und im Wohnhaus sind Putz- und Mauerwerksschäden, aufsteigende Feuchtigkeit sowie partiell Schäden in Deckenbereichen vorhanden. In dem Objekt ist tierischer bzw. pflanzlicher Befall zu verzeichnen. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem Befall vor. Die Räume im Drempelgeschoss weisen generell niedrige Kopfhöhen auf und sind ohne Heizung. Die Elektroinstallation ist veraltet. Ein Sanitärraum ist nicht vorhanden, ein Trockenklosett befindet sich auf der Hoffläche.

Das 1-geschossige Stallgebäude stellt sich wie folgt dar: Mauerwerksbau, Giebel geputzt, Satteldach mit erneuerter Tonpfannendeckung, Zinkblechdachentwässerung, 1 Mauerwerksschornsteinkopf, zum Zwischenboden über Anlegeleiter, Holzbretttüren, Holzfenster mit Strukturglas.

Das Objekt ist nicht beräumt. Müllablagerungen sowie alte, wertlose, verbrauchte, ehemalige Einrichtungsgegenstände sind vorhanden. Der vereinbarte Kaufpreis (Meistgebot) bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück nebst Gebäuden und wesentlichen Bestandteilen. Nicht mit veräußert werden die im Objekt befindlichen, benutzten, teils abgenutzten Einrichtungsgegenstände. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objektes sein Eigentum an den beweglichen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, die beweglichen Gegenstände zu entsorgen bzw. weiter zu benutzen.

Die Freifläche ist partiell verwildert, Baum- und Buschbewuchs ist vorhanden.

Am und innerhalb der Gebäude sind trotz bereits durchgeführter Arbeiten weitere Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
*zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis
** ab diesem Termin werden alle Objekte durch einen Auktionator online live aufgerufen und nacheinander zugeschlagen. Das Auktionsende ist abhängig vom Zuschlagszeitpunkt des Auktionators.
Biethistorie
Gebot * Benutzername Datum
9100,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:39 h
8900,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:39 h
8700,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:38 h
8500,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:38 h
8300,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:37 h
8100,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:36 h
7900,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:36 h
7700,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:35 h
7700,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:35 h
7500,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:35 h
7300,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:34 h
7100,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:33 h
6900,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:33 h
6700,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:32 h
6500,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:31 h
6300,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:31 h
6100,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:30 h
5900,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:30 h
5700,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:30 h
5500,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:29 h
5500,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:29 h
5300,00 € Snemi1 02.02.2017 - 11:28 h
5100,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:27 h
5100,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:27 h
4900,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:27 h
4700,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:27 h
4500,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:26 h
4300,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:26 h
4100,00 € Kegelverein 02.02.2017 - 11:21 h
3900,00 € SADEUG 02.02.2017 - 11:14 h
3700,00 € Dana1984 02.02.2017 - 11:14 h
3700,00 € SADEUG 02.02.2017 - 11:14 h
3500,00 € Dana1984 02.02.2017 - 11:10 h
3300,00 € SADEUG 02.02.2017 - 11:06 h
3100,00 € atrautwein 02.02.2017 - 11:06 h
2900,00 € SADEUG 02.02.2017 - 11:06 h
2700,00 € atrautwein 01.02.2017 - 15:10 h
2500,00 € Dana1984 01.02.2017 - 13:55 h
2500,00 € katzenklo1 01.02.2017 - 13:55 h
2300,00 € Dana1984 01.02.2017 - 13:54 h
2100,00 € katzenklo1 01.02.2017 - 13:54 h
1700,00 € Dana1984 30.01.2017 - 13:35 h
1500,00 € MissBeJay 24.01.2017 - 10:06 h
  Alle Bilder
Bietantrag stellen  

Beobachten

Druckversion ausführlich
Druckversion kurz

Info an Freund

Frage an Auktionator
Hilfe  |  AGB  |  Sicherheit  |  Impressum  |  Kontakt