Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

7 überwiegend getrennt liegende Flurstücke nordwestlich der Ortslage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 150 EUR

Auktions-ID 308-0011

Höchstgebot 150 EUR *  von 5BD6C2DD

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 27.06.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 308-0011
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Seubtendorf
07922 Tanna OT Seubtendorf
Bundesland Thüringen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 3.073,3 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Pößneck Zw Loebenstein von Seubtendorf, Blatt 264, Flur 2, Flurstücke 183/13, 184/7, 203/4, 673/3 und 676/9

und

Amtsgericht Pößneck Zw Loebenstein von Seubtendorf, Blatt 136, Flur 8, Flurstücke 674/5 und 676/4
Belastungen im Grundbuch
Blatt 264:
Abt. II, lfd. Nr. 1 (nur lastend auf Flurstück 184/7): Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Fernmeldekabelrecht) für Bundesrepublik Deutschland - Bundesstraßenverwaltung.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches Blatt 264 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Blatt 136:

Abt. I: Bundesrepublik Deutschland - Bundesstraßenverwaltung - (Erläuterung: gemäß § 2 Abs. 3 Satz 3 des Gesetzes über die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImAG) ist das Eigentum auf die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben übergegangen.

Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadt Tanna teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 07.05.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das Grundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und befindet sich im rechtskräftigen Flächennutzungsplan. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Im Telefonat vom 09.05.2019 teilte die Stadt Tanna einem Mitarbeiter des Auktionshauses mit, dass die Flächen lt. Flächennutzungsplan im Randbereich der Autobahn liegen.

Im Freistaat Thüringen teilte dem Veräußerer im Schreiben vom März 2018 mit, dass auf den Flurstücken 183/13, 184/7, 203/4 der Flur 2 und auf den Flurstücken 676/9, 674/5 und 676/4 der Flur 8 keine altlastverdächtigen Flächen oder Altlasten im Thüringer Altlasteninformationssystem (THALIS) erfasst sind.
Makrolage
Tanna ist eine Kleinstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis und liegt etwa 10 km südlich von Schleiz in einem Talkessel der Wettera, einem östlichen Zufluss der Saale, mit Blick auf den Frankenwald. Auch sind Teile des Fichtelgebirges und des Thüringer Waldes sichtbar.

Zwischen Tanna und Schilbach verläuft die L 3002 in Nord-Süd-Richtung. Weiter westlich verläuft die nahezu parallele A 9. Anschlussstellen befinden sich in Schleiz und Bad Lobenstein.

Der Ortsteil Seubtendorf gehört zu Tanna.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt etwa 450 m nordwestlich der Ortslage. Die zusammenhängenden Flurstücke 183/13 und 184/7 sowie das Flurstück 203/4 befinden sich westlich der A 9 und die zusammenhängenden Flurstücke 674/5 und 673/3 sowie die separaten Flurstücke 676/9 und 676/4 liegen östlich der A 9. Die Umgebung besteht aus Landwirtschaftsflächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-tanna.de
Behörde Stadtverwaltung Tanna, Markt 1, 07922 Tanna, Tel.: 036 646/ 280 80
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des jeweiligen Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des jeweiligen Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der gemäß Ziffern 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen geltende Haftungsausschluss gilt auch hinsichtlich von etwaigen Altlasten/ Bodenkontaminationen. Die Veräußerung erfolgt ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.

Eine Kostenbeteiligung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im Rahmen der Ausgleichspflicht nach § 24 BBodSchG wird gegenüber dem Ersteher/seinem Rechtsnachfolger ausgeschlossen. Soweit die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben als Alteigentümer unmittelbar gemäß § 4 BBodSchG in Anspruch genommen wird, ist sie vom Ersteher oder seinem Rechtsnachfolger freizustellen. Der Ersteher ist verpflichtet, im Falle der Weiterveräußerung den vorstehenden Haftungsausschluss auf weitere Käufer zu übertragen.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen 7 überwiegend getrennt liegende Flurstücke mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 3.073,3 m², lt. Grundbuchangaben.

Flurstück 183/13 mit 157 m²,
Flurstück 184/7 mit 685 m²,
Flurstück 203/4 mit 8 m²,
Flurstück 673/3 mit 154 m²,
Flurstück 676/9 mit 2.029 m²,
Flurstück 674/5 mit 40 m² und
Flurstück 676/4 mit 0,3 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

Das Flurstück 676/9 stellt sich als mit Bäumen bewachsenes Grundstück dar, welches an einen Wasserlauf grenzt. Vernässungen im Bereich des Wasserlaufs können nicht ausgeschlossen werden.

Die zusammenhängenden Flurstücke 673/3 und 674/5 sowie das separat liegende Flurstück 676/4 sind partiell mit Bäumen bzw. Sträuchern bewachsene Unlandflächen, die über ein unebenes Höhenprofil verfügen.

Die zusammenhängenden Flurstücke 183/13 und 184/7 sowie das separat liegende Flurstück 203/4 stellen sich als Unlandflächen mit partieller Hanglage sowie Baum- bzw. Strauchbewuchs dar.

Es handelt sich überwiegend um gefangene Grundstücke, ohne gesicherte Zuwegung. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Ob künftig eine Zuwegung möglich ist, ist nicht klar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 308-0011 - 7 überwiegend getrennt liegende Flurstücke nordwestlich der Ortslage

Flurstück 676/9 und Umgebung
Blick Richtung Flurstück 676/9 und Umgebung
Blick auf zusammenhängende Flurstücke 673/3 und 674/5 sowie separates Flurstück 676/4 und Umgebung
Blick auf Flurstück 203/4 und Richtung 183/13 und 184/7 und Umgebung
Blick auf Flurstück 203/4 und Richtung 183/13 und 184/7 und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
Lageskizze - Flurstücke 183/13, 184/7 und 203/4
Lageskizze 1 - Flurstücke 183/13, 184/7 und 203/4
Lageskizze - Flurstücke 676/9, 676/4, 674/5 und 673/3
Lageskizze 1 - Flurstücke 676/9, 676/4, 674/5 und 673/3
  • Tags:
533
Besucher