Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Rund 3,8 Hektar vertragsfreie Waldfläche etwa 12 km vom Neuruppiner Zentrum entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 18.000 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 307-0012
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse
16818 Temnitzquell OT Katerbow
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 38.076 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Neuruppin von Katerbow, Blatt 651, Flurstücke 145, 146, 147, 148, 149, 150, 151 und 152
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Das Amt Temnitztal teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 10.05.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Die Flurstücke liegen im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und befinden sich nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Das Amt Temnitztal teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 21.02.2017 mit, dass sich die Flurstücke im Geltungsbereich des seit dem 25.06.2003 rechtswirksamen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Waldflächen befinden. Weitere Bauleitpläne und Festsetzungen liegen für diesen Bereich nicht vor. Auf dem unmittelbar angrenzenden Flurstück 227 der Flur 2 in der Gemarkung Katerbow ist das Bodendenkmal Nummer 100.122 im Kataster des Landkreises Ostprignitz-Ruppin vermerkt. Die Flurstücke liegen an der Bahnanlage der Deutsche Bahn AG für den RE 6 sowie an der öffentlichen Gemeindeverbindungsstraße Walsleben-Katerbow.
Makrolage
Temnitzquell ist eine Gemeinde im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg und wird vom Amt Temnitz verwaltet. Die Gemeinde liegt ca. 20 km nordwestlich der Kreisstadt Neuruppin und etwa 85 km von Berlin entfernt.

Südlich des Ortsteils Katerbow liegt der etwa 2 km lange Katerbower See, der zu den Ausläufern der Mecklenburgischen Seenplatte gehört.

Temnitzquell liegt an der L 18 zwischen Herzsprung und Neuruppin. Die A 24 Berlin-Hamburg verläuft durch das Gemeindegebiet. Bis zur Anschlussstelle Herzsprung sind es etwa 15 km.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich im südwestlichen Randbereich von Katerbow. Westlich grenzt die Bahnstrecke Kremmen-Wittstock/Dosse an die Verkaufsfläche und östlich verläuft die öffentliche Gemeindeverbindungsstraße Walsleben-Katerbow.

Etwa 450 m östlich der Verkaufsfläche befindet sich der Katerbower See.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Das Verkaufsobjekt grenzt jedoch an das Bodendenkmal Nummer 100.122 (Nachbarflurstück 227 der Flur 2).
Erschließung
Gemäß Auskunft des Veräußerers ist der Verkaufsgegenstand medientechnisch nicht erschlossen. Das Grundstück ist über die öffentliche, teilweise unbefestigte Gemeindeverbindungsstraße von Walsleben-Katerbow (Eigentum der Gemeinde Temnitzquell) erreichbar.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.amt-temnitz.de
Behörde Amt Temnitz, Bergstraße 2, 16818 Walsleben, Tel.: 033 920/ 675 0
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine vertragsfreie Waldfläche mit rund 3,8 Hektar etwa 12 km vom Neuruppiner Zentrum entfernt.

Die Grundstücksgröße beträgt insgesamt 38.076 m², bestehend aus den zusammenhängenden Flurstücken 145 mit 2.235 m², 146 mit 3.345 m², 147 mit 4.553 m², 148 mit 4.929 m², 149 mit 6.161 m², 150 mit 7.593 m², 151 mit 4.060 m² und 152 mit 5.200 m², jeweils t. Grundbuchangaben.

Das Grundstück ist nahezu eben mit leicht welliger Bodenoberfläche und hat größtenteils einen festen, tragfähigen Boden.

Die Verkaufsfläche ist mit etwa 50% Waldkiefer, etwa 40% Traubeneiche und etwa 10 % Bergahorn bestockt. Die Baumarten sind jeweils ca. 83 Jahre. Die Gemeine Birke und die Rotbuche treten als weitere Mischbaumart auf. Deutlich ältere Eichen und älterer Bergahorn stehen als Überhälter im nördlichen Grundstücksbereich.

Der Bestockungsgrad ist über die Fläche verteilt unterschiedlich hoch. Im Nordwesten ist der Bestand nahezu geschlossen, während sich im Zentrum des Objektes eine Lücke befindet.

Der Bestockungsgrad liegt im Mittel bei 0,60. In den zurückliegenden Jahren wurde die Kiefer des Oberstandes stark genutzt.

Auf der Fläche hat sich vielfältiger Bodenbewuchs (unter anderem aus Drahtschmiele, Landreitgras, Springkraut, Hartriegel, Brennnessel und Himbeere) ausgebildet. Aufschläge von Robine und spätblühender Traubenkirsche sowie Anflüge von Birke, Eberesche und Bergahorn sind auch vorhanden.

Partiell befinden sich Müllablagerungen auf dem Grundstück.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 307-0012 - Rund 3,8 Hektar vertragsfreie Waldfläche etwa 12 km vom Neuruppiner Zentrum entfernt

Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Blick Richtung Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche rechts und angrenzende Bahntrasse links
Angrenzende Bahntrasse
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
630
Besucher