Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

2 Waldflächen (überwiegend Robine, Kiefer & Bergahorn) etwa 2 km südlich von Mosigkau entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.000 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 307-0007
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse L 134 (Königendorfer Straße neben dem Hundeplatz Dessau-Mosigkau)
06847 Dessau-Roßlau OT Kochstedt
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße Insgesamt 6.573 m² lt. Grundbuchangaben
Grundbuch
Amtsgericht Dessau-Roßlau von Mosigkau, Blatt 2101, Flur 6, Flurstück 131/0

und

Amtsgericht Dessau-Roßlau von Mosigkau, Blatt 2289, Flur 6, Flurstück 388/0
Belastungen im Grundbuch
Blatt 2101:

Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Blatt 2289:

Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Ferngasleitungsrecht) für die ONTRAS Gastransport GmbH, Leipzig.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuchblattes 2289 ist vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis (Meistgebot) zu übernehmen.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Nutzungsart Teilw. verpachtet
Aussage Bauamt
Die Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Auktionshaus mit Schreiben vom 22.01.2019 u.a. Folgendes mit: Der Bereich, zu dem die beiden Flurstücke gehören, ist im Flächennutzungsplan als Fläche für Wald (§ 5 Abs. 2 Nr. 9 b BauGB) dargestellt. An den Bereich mit dem Flurstück 388 grenzt die als in der Linienfindung befindlich dargestellten Trassenführung einer möglichen Verbindungsstraße zwischen der von Kochstedt in Richtung Quellendorf verlaufenden Landstraße und der - ebenfalls als in der Linienfindung befindlich dargestellten - Ortsumgehung Mosigkau.

An dieser Stelle wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Flächennutzungsplan ein öffentlicher Belang ist. Damit ist eine der Darstellung im gültigen Flächennutzungsplan widersprechende Nutzung im Außenbereich unzulässig (§ 35 Abs. 3 Nr. 1 BauGB).

Die beiden Flurstücke liegen nicht im Geltungsbereich eines rechtswirksamen oder in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes. Sie sind - planungsrechtlich gesehen - Bestandteil des Außenbereichs, bei denen die planungsrechtliche Beurteilung der Zulässigkeit von Bauvorhaben gemäß § 35 BauGB („Bauen im Außenbereich“) erfolgt.

Die Flächen der beiden betreffenden Flurstücke sind unbebaut.

Aufgrund des Status von Schloss und Park Mosigkau als Bestandteil des UNESCO-Welterbegebietes „Kulturlandschaft Gartenreich Dessau-Wörlitz“ ist vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt die Ortslage Mosigkau als Denkmalbereich ausgewiesen worden. Die beiden vorgenannten Flurstücke liegen innerhalb dieses nunmehr im Denkmalverzeichnis des Landes Sachsen-Anhalt für die Stadt Dessau-Roßlau erfassten Denkmalbereichs mit der Bezeichnung „Ortslage Mosigkau“. Damit sind Belange der Denkmalpflege unmittelbar berührt. Sämtliche Veränderungen bedürfen deshalb einer denkmalrechtlichen Genehmigung.

Vorsorglich wird auch darauf hingewiesen, dass sich im gesamten Stadtgebiet von Dessau-Roßlau zahlreiche archäologische Kulturdenkmale befinden. Deren Bestand ist gesetzlich geschützt. Hierbei handelt es sich sowohl um ur- und frühgeschichtliche Siedlungen sowie um Gräberfelder als auch um aufgelassene mittelalterliche wie neuzeitliche Siedlungsstellen.

Laut Mitteilung der unteren Bodenschutzbehörde ist der betreffende Grundbesitz nicht im Kataster über schädliche Bodenveränderungen, Verdachtsflächen, Altlasten und altlastverdächtige Flächen enthalten.

Den beiden Flurstücken gegenüber liegt jenseits der Straße von Kochstedt in Richtung Quellendorf das Landschaftsschutzgebiet mit der Bezeichnung „Mosigkauer Heide“. Durch beabsichtigte Maßnahmen in Bezug auf die beiden o.a. Flurstücke darf keine beeinträchtigende Wirkung auf dieses LSG ausgehen.

Nach Auskunft des zuständigen Tiefbauamts werden für den Bereich, zu dem der betreffende Grundbesitz gehört, zurzeit weder Beiträge gemäß § 127 BauGB noch Abgaben gemäß § 6 Kommunalabgabengesetz erhoben.

Das Bauordnungsamt der Stadt Dessau-Roßlau teilte dem Auktionshaus mit Schreiben vom 31.01.2019 mit, dass auf dem Grundstück derzeit keine Baulast i.S.v. § 82 der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt eingetragen ist.
Makrolage
Dessau-Roßlau ist eine kreisfreie Stadt in Sachsen-Anhalt und, gemessen an der Zahl der Einwohner, nach Halle (Saale) und Magdeburg die drittgrößte Stadt sowie eines von drei Oberzentren des Bundeslandes.

Historisch war Dessau die Hauptstadt und Residenz des Fürsten-, späteren Herzogtums Anhalt-Dessau und Anhalt. Heute ist Dessau neben diversen Industrie- und Gewerbeansiedlungen u. a. Sitz des Landesrechnungshofes, des Bundesumweltamtes und der Hochschule Anhalt.

Dessau-Roßlau liegt inmitten einer ausgedehnten Auenlandschaft beiderseits der mittleren Elbe, sowie an der Mulde, die im Stadtgebiet in die Elbe mündet.

Der Stadtteil Kochstedt liegt ca. 7 km südwestlich vom Stadtzentrum Dessaus, die Landstraße L 134 führt durch Kochstedt. Durch den ÖPNV ist eine Anbindung an den Hauptbahnhof gegeben.
Mikrolage
Die Verkaufsflächen befinden sich ca. 2 km südwestlich von Kochstedt und sind über die L 134 (Königendorfer Straße) erreichbar.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
, siehe Aussage Bauamt.
Erschließung
Die Flurstücke sind über die L134 (Königendorfer Straße) erreichbar.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.dessau-rosslau.de
Behörde Stadtverwaltung Dessau-Roßlau, Zerbster Straße 4, 06844 Dessau-Roßlau, Tel.: 0340/204-0, Fax: 0340/204-1119
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen zwei voneinander getrennt liegende Waldflächen mit einer Grundstücksgröße von insgesamt ca. 6.573 m² (Flurstück 131/0 mit ca. 62 m² und Flurstück 388/0 mit ca. 6.511 m²).

Beide Flächen sind mit locker bestocktem, jungem bis mittelaltem Baumbestand (überwiegend Robinie, Kiefer, Bergahorn u.a.) bewachsen.

Das Flurstück 131/0 ist noch bis zum 30.09.2019 verpachtet und ab dem 01.10.2019 vertragsfrei. Das Flurstück 388/0 wird ohne vertragliche Bindungen veräußert.

Für das Flurstück 388/0 besteht eine Vereinbarung zur Nachverlegung von Lichtwellenleiterkabeln mit der MITGAS Gasversorgungs GmbH. Die Vereinbarung ist unter dem Punkt ´Alle Bilder´ als pdf-Datei dargestellt und ist den Parteien bekannt. Der Ersteher verpflichtet sich in die Vereinbarung zum Lasten-/Nutzenwechsel einzutreten.

Auf dem Flurstück 388/0 sind Ablagerungen von Hausmüll sowie Fundamentreste vorhanden. Das Vorhandensein von weiteren unterirdischen Gebäudeteilen, Kabeln, Rohren und Schächten kann daher nicht ausgeschlossen werden. Eine diesbezügliche Haftung des Veräußerers wird ausgeschlossen.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 307-0007 - 2 Waldflächen (überwiegend Robine, Kiefer & Bergahorn) etwa 2 km südlich von Mosigkau entfernt

Lageskizze 1
Lageskizze
Umgebungsskizze
  • Tags:
1.046
Besucher