Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Leerstehendes Wohnhaus mit Stall-/Wirtschaftsgebäude im Dreiländereck Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1.000 EUR

Auktions-ID 304-0002

Höchstgebot 1.000 EUR *  von B681133B

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Datenänderung

15.04.2019
Die Gemeinde Elsteraue teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 02.04.2019 (Faxeingang vom 15.04.2019) mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück liegt nicht im Sanierungsgebiet und es besteht kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Objekt-Daten Zuschlag am 09.05.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 304-0002
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Am Teich 4
06729 Elsteraue OS Langendorf OT Staschwitz
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 374 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Zeitz von Langendorf, Blatt 640, Flur 4, Flurstück 47/21
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Wohnfläche Ca. 96 m²
Wohnfläche Bemerkung , beträgt lt. Angabe des Veräußerers die Wohnfläche. Die Flächenangabe wurde nicht durch ein Aufmaß geprüft.
Gewerbefläche Bemerkung Die Nutzfläche für die Nebengebäude liegen nicht vor.
Gesamtfläche Ca. 96 m²
Gesamtfläche Bemerkung , siehe Wohn- und Nutzfläche.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Elsteraue teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 27.02.2018 mit, dass das Flurstück im Flächennutzungsplan als Gemischte Baufläche dargestellt ist.

Der Veräußerer teilt mit, dass gemäß Information der Gemeinde Elsteraue das Grundstück im unbeplanten Innenbereich liegt.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 04.04.2018 Folgendes mit: Die Hofanlage besteht aus drei Gebäuden, von denen zwei im Eigentum der Landgesellschaft sind: ein wohl in zwei Abschnitten errichtetes Wohnhaus sowie ein angrenzendes Wirtschaftsgebäude. Nach dem äußeren Anschein bzw. den beiliegenden Fotos wurde das Wohngebäude um 1800 errichtet, das angrenzende Wirtschaftsgebäude Ende 19. Jh./ Anfang 20. Jh. Aus dieser Zeit stammen auch die wesentlichen Ausstattungsteile im Wohnhaus wie z. B. die Treppe, die Türen oder die Fliesen im Eingangsbereich.
Tiefergehende Aussagen können erst nach einer Besichtigung getroffen werden, da die Fotos ohne Grundrisse und eingezeichnete Fotostandorte oft nicht den Gebäuden und Räumen zuzuordnen sind und für die Datierung wesentliche Teile wie Türbeschläge einiger älterer, wohl bauzeitlicher Türen nicht erkennbar sind.
Erhalten werden sollten alle datierenden und damit wesentlichen Merkmale des Baus, d. h. Grundrissstrukturen, Gewölbe, Ausstattungsteile etc. bis in die Zeit des frühen 20. Jh. In Ausnahmefällen sind Änderungen genehmigungsfähig, wenn dadurch eine bessere Nutzung gegeben ist.
Ergänzungen, Erneuerungen sollten sich unauffällig einfügen.

Der Burgenlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 13.03.2018 unter anderem Folgendes mit:

Naturschutz: Eine naturschutzrechtliche Betroffenheit des Grundstückes liegt nicht vor.

Altlasten: Das Flurstück 47/21 ist eine Teilfläche des Altstandortes ´Rittergut Langendorf´, die gemäß § 9 Ausführungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt zum Bodenschutzgesetz vom 02.04.2002 mit der Kataster-Nr. 00143 registriert ist. Die Erfassung des Flurstückes erfolgte auf Grundlage der Vornutzung. Weitere Untersuchungsergebnisse liegen nicht vor.

Baulastenverzeichnis: Für das Grundstück ist keine Eintragung in Form einer Belastung oder Begünstigung im Baulastenverzeichnis vorgenommen worden.

Denkmalschutz: Bei dem Grundstück handelt es sich um ein Baudenkmal im Sinne des § 2 Abs. 2 Ziffer 1 Denkmalschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (DenkmSchG LSA).

Untere Gefahrenabwehrbehörde: Eine Belastung des Bereiches mit Kampfmitteln ist hier nicht bekannt. Es ist daher nicht mit dem Auffinden von Kampfmitteln zu rechnen.
Makrolage
Die Gemeinde Elsteraue liegt an der Weißen Elster im Burgenlandkreis im Süden von Sachsen-Anhalt. Sie liegt östlich bzw. nordöstlich der Stadt Zeitz im Dreiländereck zwischen Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Die Gemeinde wird von mittelständischen Unternehmen geprägt. Zum Gebiet der Gemeinde gehört der Chemie- und Industriepark, ein Industriestandort von überregionaler Bedeutung. Landwirtschaft sowie der Braunkohlenabbau der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH stellen einen weiteren bedeutenden wirtschaftlichen Faktor dar.

Die B 2 und B 180 führen durch die Gemeinde. Die südlich verlaufende A 4 und die westlich verlaufende A 9 werden jeweils nach ca. 30 km erreicht.

Der Ortsteil Staschwitz gehört zur Ortschaft Langendorf.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich in zentraler Lage von Staschwitz in der Teichstraße, die als Sackgasse ausgeschildert ist. Es grenzt unmittelbar südlich an die augenscheinlich nicht mehr genutzten Gebäude einer größeren ehemaligen landwirtschaftlichen Hofanlage an. In der Umgebung befinden sich Wohngebäude, vereinzelt gleicher Bauart, sowie ein Dorfteich.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Ja
Denkmalschutz Bemerkung
Das Verkaufsobjekt ist ein Baudenkmal.
Keller
Das Verkaufsobjekt ist nicht unterkellert.
Fassade
Wohnhaus: Putz mit Farbanstrich, OG einschließlich als Fachwerk.

Stall-/ Wirtschaftsgebäude und Nebengebäude: Putz mit Farbanstrich.

Fenster
Wohnhaus: Überwiegend einfach verglaste Holzfenster und teilweise erneuerte Kunststoff-ISO-Fenster mit integrierten Rollläden im EG.
Dach / Dachrinnen / Schornstein
Wohnhaus: Satteldach aus Holzkonstruktion mit Betonbiberdeckung, Zinkblechdachentwässerung, augenscheinlich erneuerter Mauerwerksschornstein mit Meidinger Scheibe abgedeckt.

Stall-/Wirtschaftgebäude: Satteldach mit Betonbiberdeckung, Zinkblechdachentwässerung.

Nebengebäude: Pultdach, PVC-Dachentwässerung.
Heizung
Wohnhaus: 1 Nachtspeicherheizkörper im EG, 1 Kohleofen im OG.
Sanitär
Wohnhaus: Jeweils eine Waschgelegenheit im EG und OG, Chemietoilette im Abstellraum.

TC im Stall-/ Wirtschaftsgebäude.
Elektro
Wohnhaus: Erneuerter Elektrozählerschrank, sonst veraltete Aufputzinstallation.
Treppen
Wohnhaus: Im Antritt ¼- gewendelt, zum Dachboden geradläufige Holztreppe und Differenzstufen zu einem Wohnraum im OG.
Türen
Wohnhaus: Hauszugang über erneuerte Kunststofftür mit Füllung und Glasausschnitt, innen alte Holzfuttertüren.

Stall-/ Wirtschaftsgebäude: Holzbretttüren.

Nebengebäude: Holzfüllungstür.
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist mit Wasser und Strom erschlossen. Die Anschlüsse sind stillgelegt und sind durch den Ersteher neu anzumelden.

Gemäß Angabe des Veräußerers hat der Abwasserzweckverband Weiße Elster - Hasselbach/ Thierbach im Schreiben vom 09.05.2018 Folgendes mitgeteilt: Laut dem derzeit gültigen Abwasserbeseitigungskonzept des Verbandes wird das Grundstück nicht zentral erschlossen, sondern unterliegt der dezentralen Abwasserbeseitigungspflicht. Das heißt, dass der Grundstückseigentümer entweder eine Sammelgrube bzw. eine Kleinkläranlage, welche dem Stand der Technik entspricht, errichten müsste. Auf dem Grundstück wird eine abflusslose Sammelgrube betrieben.
Sonstiges
Außen-/ Innenwände: Massive Wandstellungen.

Decken:
Wohnhaus: Holzbalkendecken, in den EG-Abstellräumen und Küche Gewölbedecken.
Stall-/Wirtschaftgebäude: Massive Zwischendecken (Kappendecken) im vorderen Stallbereich, im hinteren Bereich Zwischendecke aus Holz.
Nebengebäude: Massive Zwischendecken (Kappendecken).

Fußböden: Wohnhaus im EG-Flur und Küche alter Fliesenbelag, Abstellräume mit Betonfußboden, sonst Holzdielung teilweise mit PVC-Belag.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.gemeinde-elsteraue.de
Behörde Gemeinde Elsteraue, Hauptstraße 30, 06729 Elsteraue OT Alttröglitz, Tel.: 034 41/ 226 -0
Besichtigungsverm. Außendienst Die Funktionsfähigkeit der Anlagen konnte vom Auktionshaus nicht geklärt werden.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt ist nicht versichert.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein lt. Angabe des Veräußerers seit ca. 2016 leerstehendes Wohnhaus mit angrenzendem Stall-/Wirtschaftsgebäude, als Bestandteil einer ehemaligen Hofanlage.

Gemäß Auskunft des Landesamtes für Denkmalpflege Baujahr Wohnhaus um 1800, Wirtschaftsgebäude Ende 19./ Anfang 20. Jahrhundert.

Das Grundstück ist mit einem 2-geschossigen Wohnhaus mit angrenzendem, 1½ -geschossigem Stall-/Wirtschaftsgebäude bebaut, die traufständig zur Straße stehen. Separat befindet sich im nordöstlichen Grundstücksbereich ein kleines massives, 1-geschossiges Nebengebäude, welches an das östliche Nachbargebäude angebaut ist.

Die Wohnfläche beträgt lt. Angabe des Veräußerers ca. 96 m² und teilt sich wie folgt auf:
EG: Flur mit Treppe zum OG, 1 Zimmer, 1 Küche, 2 Abstellräume.
OG: Flur mit Treppe zum DG, 3 Zimmer, 1 Abstellraum.
DG: Bodenraum nicht ausgebaut und 1 Bodenkammer.
Die Flächenangabe wurde nicht durch ein Aufmaß geprüft.

Das Wohnhaus und die Nebengebäude weisen unterlassene Instandhaltung und Modernisierungsstau auf. Unter anderem sind partielle Mauerwerksschäden, Putz- und Feuchteschäden vorhanden. Ferner ist im Wohnhaus aufsteigende Feuchtigkeit, Schäden an Fußböden im EG und Holzschädlingsbefall an der Holzkonstruktion des Daches zu verzeichnen. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem Befall vor. Ehemals nur Wasseranschluss mit Waschbecken im EG und OG. Veraltete Elektroinstallationen. Im EG ehemals ein Nachtspeicherofen und im OG nur ein Kohleofen Das OG weist eine geringe Raumhöhe (von etwa 2.10 m) auf und entspricht somit nicht den heutigen Anforderungen.

Am und innerhalb der Gebäude sind allumfassende Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich.

In den Gebäuden befinden sich teilweise noch alte, wertlose und unbrauchbare Ausstattungs- und Gebrauchsgegenstände sowie Müllablagerungen. Der vereinbarte Kaufpreis bezieht sich ausschließlich auf das Grundstück/Gebäude und wesentliche Bestandteile. Im Objekt etwa vorhandene bewegliche Gegenstände/Einbauten werden nicht mit verkauft, es besteht kein Anspruch auf Übereignung. Der Verkauf erfolgt insofern ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers, der mit Übergabe des Objekts sein Eigentum an diesen etwa noch vorhandenen Gegenständen aufgibt. Es liegt im Ermessen des Erstehers, bewegliche Gegenstände/Einbauten auf eigene Kosten zu entsorgen oder weiter zu benutzen.

Das östlich benachbarte Wohnhaus steht auf der Grundstücksgrenze und hat Zugänge zum Verkaufsgrundstück und der Dachüberstand ragt auf die Verkaufsfläche. Laut Veräußerer wird der östliche Grundstücksteil als Zuwegung zum Nachbargrundstück mitbenutzt. Hierzu soll es eine mündliche Absprache mit dem Voreigentümer gegeben haben. Eine schriftliche Vereinbarung über die Nutzung wurde nicht abgeschlossen.

Das nördliche Nachbargebäude befindet sich ebenfalls in Grenzbebauung zum Verkaufsgegenstand.

Im süd-/südwestlichen Bereich wird das Grundstück durch einen Holzzaun auf massiven Sockel begrenzt. Eine weitere Zaunstellung befindet sich im südöstlichen Bereich, hier wird das Grundstück über eine Pforte erschlossen. Die Freiflächen sind teilweise befestigt und teilweise mit Wildwuchs versehen. Diverse Abdeckungen weisen auf Schächte hin, zu denen dem Auktionshaus und dem Veräußerer keine weiteren Informationen vorliegen.

Laut Kartenmaterial liegt ein Teil des öffentlichen Fußweges auf dem Verkaufsgrundstück. Dem Veräußerer sind hierzu keine Regelungen bekannt.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 304-0002 - Leerstehendes Wohnhaus mit Stall-/Wirtschaftsgebäude im Dreiländereck Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen

Blick auf das Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf das Verkaufsobjekt
Stall-/Wirtschaftsgebäude
Verkaufsobjekt und Umgebung
Zugang zum Wohnhaus, Nebengebäude und dahinterliegendes Nachbargebäude
Zugang zum Verkaufsobjekt und dahinterliegende Bebauung
Innenansicht EG Wohnhaus
Innenansicht EG Wohnhaus
Innenansicht EG Wohnhaus
Innenansicht OG Wohnhaus
Innenansicht OG Wohnhaus
Innenansicht OG Wohnhaus
Innenansicht OG Wohnhaus
Bodentreppe Wohnhaus
Innenansicht Wohnhaus
Innenansicht Wohnhaus
Innenansicht Wohnhaus
Wohnhaus links und Stall-/ Wirtschaftsgebäude
Stall-/ Wirtschaftsgebäude
Innenansicht Stall-/ Wirtschaftsgebäude
Innenansicht Stall-/ Wirtschaftsgebäude
Innenansicht Stall-/ Wirtschaftsgebäude
Nebengebäude und angrenzende Nachbarbebauung
Nebengebäude und dahinterliegende Nachbarbebauung
Innenansicht Nebengebäude
Blick in die Straße, Richtung Verkaufsobjekt
Umgebung - Dorfteich
Lageskizze
Lageskizze 1
Grundrisse
  • Tags:
793
Besucher