Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Leerstehendes ehemaliges Bürogebäude mit Anbauten zwischen Rostock & Greifswald etwa 45 km von der Ostsee entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1.800 EUR

Datenänderung

04.04.2019
Das Amt Recknitz-Trebeltal teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 21.03.2019 (Faxeingang 04.04.2019) mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und befindet sich im rechtskräftigen Flächennutzungsplan mit der Ausweisung als Besondere Wohngebiete (WB). Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz, liegt jedoch im Sanierungsgebiet. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 303-0001
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Gewerbe/Loft
Adresse Vor dem Steintor 1
18465 Tribsees
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Land Deutschland
Grundstücksgröße 470 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Stralsund von Tribsees, Blatt 1438, Flur 6, Flurstück 3/3
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Sanierungsvermerk.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Bauamt
Bisher keine Auskunft erhalten.
Makrolage
Tribsees ist eine Landstadt und Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern, im Süden des Landkreises Vorpommern-Rügen. Sie ist Sitz des Amtes Recknitz-Trebeltal und bildet für ihre Umgebung ein Grundzentrum.

Tribsees liegt zwischen Rostock und Greifswald an der Trebel und unweit der Recknitz in einer dünn besiedelten Region. Die Gemeinde ist vor allen Dingen landwirtschaftlich geprägt. In Tribsees und vereinzelt in den Ortsteilen gibt es Gewerbeansiedlungen.

Im Süden der Stadt verläuft die A 20 von Rostock über Neubrandenburg zum Autobahndreieck Uckermark.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt im nördlichen Bereich von Tribsees, grenzt nördlich an die Straße ´Vor dem Tor´ sowie östlich und westlich an die Wasserstraße.

Die Umgebung besteht aus überwiegend sanierter Wohnbebauung und gewerblich genutzten Grundstücken.
Sanierungsgebiet
ja
Denkmalschutz
Keine Angabe
Denkmalschutz Bemerkung
Gemäß Liste der Baudenkmale unter der Website wikipedia.de befinden sich in der Straße ´Vor dem Steintor´ mehrere Baudenkmale (unter anderem Hausnummern 2, 4, 5 & 6).
Erschließung
Die medientechnische Erschließung ist, auf Kosten des Erstehers, zu erneuern.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.recknitz-trebeltal.de
Behörde Amt Recknitz-Trebeltal, Karl-Marx-Straße 18, 18465 Tribsees, Tel.: 038 320/ 61 70
Besichtigungsverm. Außendienst Das Objekt war zum Zeitpunkt der Besichtigung verschlossen.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt befindet sich im förmlich festgesetzten Sanierungsgebiet. Der Kaufvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Genehmigung durch die Sanierungsverwaltungsstelle. Für den Fall, dass diese von der Verwaltungsbehörde verweigert wird, behält sich der Veräußerer vor, von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

Unabhängig vom Vorliegen der sanierungsrechtlichen Genehmigung ist der Kaufpreis termingerecht zu hinterlegen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein leerstehendes, ehemaliges Bürogebäude mit Anbauten und Hoffläche.

Das Verkaufsobjekt besteht aus einem 2-geschossigen, unterkellerten Vorderhaus mit Dachboden sowie zwei 2-geschossigen Flügelanbauten, ohne Bodenraum. Gemäß Kartenmaterial befindet sich zum Hof etwa mittig ein weiterer Anbau.

Das Verkaufsobjekt befindet sich in einem stark sanierungsbedürftigen bis ruinösen Zustand. Aufgrund des langjährigen Leerstandes und unterlassener Instandhaltung weist das Objekt allumfassende Baumängel auf. Unter anderem sind zum Teil großflächige Mauerwerksschäden, partiell mit starker Rissbildung sowie Feuchtigkeitsschäden am Außenmauerwerk und teilweise fehlender Dacheindeckung zu verzeichnen. Im Inneren sind großflächige Nässeschäden vorhanden, partiell sind Decken bereits eingebrochen.
Die Dächer der Anbauten sind mit Bitumenpappe gedeckt. Das Gebäude verfügt teilweise über Kunststoffthermofenster, weitere Fenster sind zerstört bzw. gesichert. Soweit von der Straße einsehbar, befindet sich im Kellergeschoss Bauschutt.

Im Objekt ist Schädlingsbefall ist zu verzeichnen. Eine Untersuchung des Befalls durch einen Sachverständigen ist bislang nicht erfolgt. Nach Angaben des Veräußerers liegen diesem keine detaillierten Informationen zu diesem Befall vor.

Das Verkaufsobjekt ist überwiegend durch einen Bauzaun gesichert. Der Bauzaun steht nicht im Eigentum des Veräußerers, gehört nicht zum Verkaufsgegenstand und wird zum Zeitpunkt des Lasten-/Nutzenwechsel zurück gebaut.

Der rückwärtige Hofbereich mit Hauszugang ist stark verwildert und mit großen Bäumen bewachsen. Eine Besichtigung des Objektes durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses war aufgrund des Bewuchses und aus Sicherheitsgründen nur von der Straße aus möglich.

Zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses wurde die Straße „Vor dem Steintor“ saniert.

An den nördlichen Flügelanbau sind Garagen des Nachbarflurstückes 3/2 angebaut (Grenzbebauung).

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Objekt aufgrund des schlechten baulichen Zustandes und der Deckendurchbrüche nicht gefahrlos betreten werden kann.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 303-0001 - Leerstehendes ehemaliges Bürogebäude mit Anbauten zwischen Rostock & Greifswald etwa 45 km von der Ostsee entfernt

Verkaufsobjekt nahe dem Steintor in Tribsees
Verkaufsobjekt
Verkaufsobjekt
Verkaufsobjekt, nördlicher Flügelanbau und Umgebung
Verkaufsobjekt, östlicher Flügelanbau
Verkaufsobjekt, östlicher Flügelanbau und Umgebung
Blick in die Straße - Lage Verkaufsobjekt
Blick in die Straße - Verkaufsobjekt links
Detailansicht - Schäden an der Fassade
Blick Kellergeschoss
Verwilderte Hoffläche
Gehweg vor dem Verkaufsobjekt
Umgebung
Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
3.383
Besucher