Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Vertragsfreies Grundstück

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 302-0016
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Heideweg (zwischen Hausnummern 3 & 4)
03058 Neuhausen/Spree OT Bagenz
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 263 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Cottbus von Bagenz, Blatt 441, Flur 1, Flurstück 343
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Neuhausen/Spree teilte dem Auktionshaus im Schreiben vom 02.08.2018 mit, dass das Flurstück als Gewässer II. Ordnung im Kataster des zuständigen Verbandes gelistet ist - es gelten Beschränkungen nach §§ 79 u. 87 Bbg WG. Das Grundstück befindet sich zum Teil im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und zum Teil im Außenbereich (siehe § 35 BauGB). Ein Flächennutzungsplan besteht nicht. Es sind keine Beschlüsse im Sinne des BauGB gefasst, wonach im Jahre 2019 Erschließungskosten bzw. Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz anfallen werden.
Makrolage
Neuhausen/Spree ist eine Gemeinde im Landkreis Spree-Neiße und liegt ca. 13 km von Cottbus sowie ca. 20 km von Forst/Lausitz entfernt. Neuhausen/Spree ist verkehrstechnisch sehr gut angeschlossen, in wenigen Autominuten sind die A 15 (AS Roggosen) sowie die B 97 erreichbar. Im Ort besteht Anschluss an den Bahnverkehr Richtung Berlin und Görlitz.

Der OT Bagenz liegt in der Niederlausitz etwa 20 Kilometer südöstlich von Cottbus an der Talsperre Spremberg. Durch Bagenz verlaufen die Landesstraße 47, die den Ort mit Spremberg und Cottbus verbindet sowie die Kreisstraße 7112 nach Drieschnitz-Kahsel. Westlich verläuft die Bahnstrecke Berlin-Görlitz, an welcher Bagenz einen Haltepunkt hat.
Mikrolage
Der Verkaufsgegenstand liegt am nordöstlich Ortsrand im Heideweg zwischen den Wohnhäusern mit den Hausnummern 3 und 4. In unmittelbarer Umgebung schließt sich ein weitläufiges Waldgebiet an. Südöstlich des Objektes befindet sich der Bagenzer Teich.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist medientechnisch nicht erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.neuhausen-spree.de
Behörde Gemeinde Neuhausen/Spree, Amtsweg 1, 03058 Neuhausen/Spree, Tel: 035605/612601, Fax: 035605/612888
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das vertragsfreie Flurstück 343 der Flur 1.

Der Verkaufsgegenstand verfügt über einen länglichen Zuschnitt und wurde vom angrenzenden Nachbarflurstück aus eingezäunt und mit einem Schuppen überbaut. Zudem befindet sich zum Teil ein Bauwagen auf dem Verkaufsgrundstück, welcher nicht im Eigentum des Veräußerers steht.

Das Grundstück liegt im Bereich des Bergwerkseigentums Bagenz (0165 Braunkohle). Lt. Auskunft des Veräußerers sind derzeit sind keine Braunkohleplanungen bekannt. Es wird darauf hingewiesen, dass sich unter der zu veräußernden Fläche ein bergfreier, also ein vom Grundeigentum getrennter Bodenschatz befindet, für den Bergwerkseigentum im Sinne des § 151 BbergG verliehen wurde. Inhaber dieser Bergbauberechtigung ist der Veräußerer. Bei Veräußerung des Bergwerkseigentums ist es nicht sicher, ob eine fortdauernde Nutzung des Kaufgegenstandes durch den Ersteher erfolgen kann. Es kann insbesondere nicht ausgeschlossen werden, dass ein zukünftiger Bergbauberechtigter die sich aus dem Bergwerkseigentum ergebenden Rechte ausüben wird und hierfür die hier ausgeschriebene Fläche ganz oder teilweise für Tätigkeiten im Sinne des § 2 BbergG benötigt. Der Bergbauberechtigte kann nach Maßgabe der §§ 77 ff. BbergG gegebenenfalls auch die Grundabtretung für dieses Grundstück verlangen.

Des Weiteren liegt das Grundstück im Bereich der Bergbauberechtigung Forst (1563, Rechtsinhaber CEP Central European Petroleum GmbH, Bodenschatz Kohlenwasserstoffe nebst den bei ihrer Gewinnung anfallenden Gasen). Es besteht das Risiko, dass eine fortdauernde Nutzung des Kaufgegenstandes wegen der bestehenden Bergbauberechtigung nicht sichergestellt ist. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die sich aus dem Bergwerkseigentum ergebenden Rechte ausgeübt und hierfür die vertragsgegenständliche Fläche ganz oder teilweise für Tätigkeiten im Sinne des § 2 BbergG benötigt werden. Der Bergbauberechtigte kann nach Maßgabe der §§ 77 ff. BbergG gegebenenfalls auch die Grundabtretung für dieses Grundstück verlangen.

Ein Teil des Flurstücks ist auf der Kampfmittelbelastungskarte des staatlichen Munitionsdienstes als potentielle Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 302-0016 - Vertragsfreies Grundstück

Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
1.101
Besucher