Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Straßenbegleitende Holzungsfläche und Teil des Schlettenbaches im Erzgebirge

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 100 EUR

Auktions-ID 306-0011

Startpreis 100 EUR *  von

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 06.06.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 306-0011
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Hüttengrund (B 171)
09496 Marienberg Erzgebirge GT Hüttengrund
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 2.762 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Marienberg von Marienberg, Blatt 2147, Flurstücke 1427 und 1437

und

Amtsgericht Marienberg von Marienberg, Blatt 1879, Flurstück 1438/1
Belastungen im Grundbuch
Blatt 2147:

Abt. II+III: Keine Eintragungen.

Blatt 1879:

Abt. II, lfd. Nr. 1: Leitungsrecht (Entwässerungsleitung) für jeweilige Eigentümer von Flurstück 1423/2 (Blatt 1885)

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches Blatt 1879 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadtverwaltung Marienberg teilte dem Auktionshaus im Schreiben vom 17.09.2018 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Die Flurstücke befinden sich nicht im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019 nicht an.

Im Schreiben vom 29.05.2018 teilte die Stadtverwaltung Marienberg dem Voreigentümer mit, dass die Flurstücke im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegen. FNP Entwurf 2000 - nicht rechtskräftig. Kein B-Plan bzw. andere baurechtliche Satzung vorhanden. Es besteht kein Denkmalschutz.
Makrolage
Marienberg ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis südöstlich von Chemnitz.

Die Stadt liegt im Mittleren Erzgebirge auf einer Hochfläche nördlich des bewaldeten Erzgebirgskammes. Der historische Stadtkern ist in Anlehnung an die italienische Renaissance rechtwinklig angelegt. Dessen Mitte bildet der ein Hektar große quadratische Marktplatz. Die Kommune mit ihren Ortschaften umfasst mehrere Täler mit Zuflüssen der Flöha. Der Ort weist einen Höhenunterschied von fast 440 m auf. Der tiefste Punkt liegt im Tal der Schwarzen Pockau auf 460 m ü. NN. Der höchste Punkt liegt mit 899,4 m ü. NN südlich von Satzung auf der Grenze zu Tschechien am Nordhang des Jelení hora (Haßberg). Der höchste Berg ist mit 891 m ü. NN der Hirtstein nördlich von Satzung.

Durch die Stadt verläuft die B 174 aus Richtung Chemnitz nach Reitzenhain (Grenze Tschechien) und die B 171 aus Richtung Wolkenstein nach Dippoldiswalde.

Der Gemeindeteil Hüttengrund gehört zu Marienberg.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich etwa 2 km östlich von Marienberg, innerhalb eines weitläufigen Waldgebietes und zwischen der Straße ´Hüttengrund´ (B 171) und der Bebauung ´Hüttengrund´ 27 und 28. Nördlich des Verkaufsobjektes verläuft eine Bahnlinie.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.marienberg.de
Behörde Große Kreisstadt Marienberg, Markt 1, 09496 Marienberg, Tel. 037 35/ 602 -0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches Blatt 1879 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine straßenbegleitende Holzungsfläche, überwiegend in starker Hanglage, bestehend aus 3 zusammenhängenden Flurstücken mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 2.762 m², lt. Grundbuchangaben. Flurstück 1427 mit 470 m², Flurstück 1437 mit 90 m² und Flurstück 1438/1 mit 2.202 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

Der Schlettenbach verläuft längs durch das Verkaufsgrundstück, überwiegend durch das Flurstück 1438/1 und partiell über den südwestlichen Bereich des Flurstückes 1427. Der Schlettenbach wird nördlich durch eine Mauer begrenzt.

Aufgrund des unregelmäßigen Zuschnittes des Flurstücks 1427 kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine Teilfläche des Flurstücks 1427 in die Nutzung des angrenzenden Fremdflurstücks 1433/3 mit einbezogen ist. Die Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig feststellbar.

Der Verkaufsgegenstand liegt zwar an der B 171, in der Örtlichkeit ist aber aufgrund der Leitplanke keine Zuwegung möglich. Zum Verkaufsgegenstand führt ein unbefestigter Weg, der von der B 171 abgeht. Dieser befindet sich aber im Fremdeigentum. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

Über den Verkaufsgegenstand verläuft ein Entwässerungsgraben, welcher im Grundbuch auf Grundlage eines Gestattungsvertrages dinglich gesichert ist. Der Gestattungsvertrag ist unter dem Punkt ´Dokumente´ als pdf-Datei dargestellt und den Parteien bekannt. Der Ersteher verpflichtet sich in den Gestattungsvertrag zum Lasten-/Nutzenwechsel einzutreten. Dieser ist zu Beweiszwecken dem notariellen Grundstückskaufvertrag beigefügt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 306-0011 - Straßenbegleitende Holzungsfläche und Teil des Schlettenbaches im Erzgebirge

Verkaufsfläche mit Schlettenbach und Umgebung
Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche mit Schlettenbach und Umgebung (Aufnahme 2015)
Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche mit Schlettenbach und Umgebung (Aufnahme 2015)
Zuwegung zum Verkaufsobjekt im Fremdeigentum
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
492
Besucher