Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Vertragsfreies Grundstück unterhalb der Burg Freckleben ***Lage im Innenbereich***

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.000 EUR

Auktions-ID 300-0005

Höchstgebot 2.000 EUR *  von FA421674

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 26.03.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 300-0005
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Am Schloßberg (östlich von Hausnummer 9)
06449 Aschersleben OT Freckleben
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 2.194 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Aschersleben von Freckleben, Blatt 1084, Flur 7, Flurstück 92
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadt Aschersleben teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 11.02.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel bestehen. Das Grundstück befindet sich im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Gemischte Baufläche. Das Objekt liegt nicht im Sanierungsgebiet. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Die Stadt Aschersleben teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 23.11.2018 unter anderem Folgendes mit: Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB, Allgemeine Art der baulichen Nutzung: Wohnbaufläche (W), Besondere Art der baulichen Nutzung: allgemeines Wohngebiet (WA). Offene Bauweise, entsprechend der Umgebungsbebauung. Städtebauliche Auflagen, Mängel bzw. Besonderheiten und Denkmalschutz bestehen nicht. Eine Zustimmung zur Nutzung der Fläche für Wohnen. Das Grundstück eignet sich nicht für die Gewinnung regenerativer Energien.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 29.11.2018 unter anderem mit, dass sich auf dem Flurstück keine Baulichkeiten befinden, die im Denkmalverzeichnis des Bundeslandes eingetragen sind. Das Flurstück ist allerdings insofern denkmalfachlich relevant, als es sich unmittelbar unterhalb (nordöstlich) der Burg Freckleben befindet.
Die Burg Freckleben ist lt. Denkmalbeschreibung bzw. -begründung eine „stattliche, landschaftsprägende Höhenburg auf einem Bergsporn westlich der Wipper“. Die Ortschaft Freckleben an sich wird „973 und 981 erstmals urkundlich genannt“. Die „heutige Erscheinung der Burg 12. - 19. Jh.; wechselnde Bauherren, Markgrafen der Nordmark, später die Magdeburger Erzbischöfe, 12./ 13. Jh.; 15./ 16. Jh. Grafen von Anhalt; ehemals fünfseitige Kernburg, heute Vierflügelanlage mit mehreren gestaffelten Burggebäuden […]“.
Eine Bebauung des Flurstücks hätte auf Ansicht der Burganlage Rücksicht zu nehmen (nach Denkmalschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt, § 14, 1 hat ein Denkmal einen bestimmten Anspruch auf Umgebungsschutz), wobei vor allem die Größe eines Neubaus, seine Kubatur und sein äußeres Erscheinungsbild zu beachten wäre.

Im Schreiben vom 20.11.2018 teilte das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt dem Veräußerer mit, dass im Bereich des Grundstückes bei gegenwärtigem Wissensstand kein archäologisches Kulturdenkmal bekannt ist.

Der Salzlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 05.12.2018 mit, dass für das Grundstück keine Baulasteintragung im Baulastenverzeichnis des Salzlandkreises vorhanden sind.

Im Schreiben vom 27.11.2018 teilte der Salzlandkreis dem Veräußerer unter anderem mit, dass nach Prüfung des Grundstückes an Hand der zur Verfügung stehenden Kampfmittelbelastungskarten (Stand 2018) festgestellt wurde, dass sich dieses Flurstück in keinem kampfmittelverdächtigen Bereich (Bombenabwurfgebiet oder ehemalig militärisch genutzte Flächen) befindet.

Der Salzlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 21.11.2018 mit, dass für das Grundstück keine Eintragungen im Altlastenkataster des Salzlandkreises vorhanden sind.

Im Schreiben vom 16.11.2018 teilte der Salzlandkreis dem Veräußerer mit, dass sich das Flurstück in keinem Landschaftsschutzgebiet gemäß § 26 BNatschG sowie in keinem Naturschutzgebiet gemäß § 23 BNatSchG befindet. Weiterhin befindet sich das Flurstück in keinem gesetzlich geschützten Biotop gemäß § 30 BNatSchG i. V. m. § 22 Abs. 1 NatSchG LSA.
Makrolage
Aschersleben, die älteste Stadt Sachsen-Anhalts, gehört zum Salzlandkreis. Aufgrund der geografischen Lage wird Aschersleben auch das ´Tor zum Harz´ bezeichnet. Die Stadt liegt zwischen dem Harz und der Magdeburger Börde, südwestlich von Magdeburg. Eine Nachbarstadt ist Quedlinburg.

In Aschersleben kreuzen sich die B 6, B 180 und B 185, in etwa 15 (Auto-) Minuten entfernt ist die A 14 zu erreichen. Die Stadt besitzt eine partielle Umgehungsstraße, die ehemalige B 6n, die zur A 36 (Nordharzautobahn) hochgestuft wurde. Der Bahnhof Aschersleben liegt an der DB-Strecke Hannover- Halle (Saale).

Der Ortsteil Freckleben liegt im Wippertal, das schon seit dem frühen Mittelalter als wichtiger Verkehrsweg von Nord nach Süd am Ostrand des Harzes genutzt wird. Das Oberdorf liegt am linken Ufer der aus dem Raum Wippra kommenden Wipper mit Kirche, Bahnhaltepunkt und Schloßberg mit Wallburganlage und ehemaliger Reichsburg.

Freckleben liegt ca. 10 km südöstlich von Aschersleben. Zur östlich gelegenen A 14, Anschlussstelle Plötzkau, sind es ca. 12 km.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich in südwestlicher Ortsrandlage, am Nordosthang des bewaldeten Schloßberges unterhalb der Burg Freckleben, die zum Teil wohnbaulich genutzt wird. Das Grundstück liegt auf der Nordseite der Straße ´Am Schloßberg´. Unmittelbar östlich grenzt eine landwirtschaftlich genutzte Fläche an, sonst sind in der Umgebung ländlich geprägte Wohngrundstücke anzutreffen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Denkmalschutz Bemerkung
Das Verkaufsobjekt steht nicht unter Denkmalschutz, jedoch denkmalfachlich relevant, da sich das Grundstück unmittelbar unterhalb der Burg Freckleben befindet.
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand liegt an der Straße ´Am Schloßberg´, die nicht grundhaft ausgebaut ist.

Lt. Angabe des Veräußerers ist gemäß Auskunft der Stadt Aschersleben Strom, Wasser und Abwasser in der Straße vorhanden.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.aschersleben.de
Behörde Stadt Aschersleben, Markt 1, 06449 Aschersleben, Tel.: 034 73/ 958 -0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das Flurstück 92 der Flur 7 in der Gemarkung Freckleben mit 2.194 m², lt. Grundbuchangabe.

Die Verkaufsfläche mit Böschung an der Südseite weist Gefälle nach Norden auf. Der südliche Bereich und teilweise der östliche Randbereich sind mit Büschen und Bäumen bewachsen.

Das Grundstück wurde bis 31.12.2018 als Wiese über einen Nutzungsvertrag genutzt. Zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses war das Grundstück noch verpachtet und im nördlichen Bereich befanden sich einfache Aufbauten, die nicht vom Veräußerer errichtet wurden.

Die endgültige und verbindliche Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus und Veräußerer nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernehmen das Auktionshaus und der Veräußerer keine Haftung. Die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 300-0005 - Vertragsfreies Grundstück unterhalb der Burg Freckleben ***Lage im Innenbereich***

Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Verkaufsfläche aus Süd-Ost und Umgebung
Verkaufsfläche aus Süd-West und Umgebung
Südlicher Grundstücksbereich (Böschung) und Umgebung
Östlich angrenzendes Nachbargrundstück - Verkaufsfläche links
Südlich gelegener Schloßberg
Blick in die Straße
Blick in die Straße
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
820
Besucher