Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Vertragsfreies Grundstück im nördlichen Bereich des Gewerbegebietes Große Mühlenbreite

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.200 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 300-0006
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Große Mühlenbreite
39240 Calbe (Saale)
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 2.201 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Schönebeck von Calbe, Blatt 5460, Flur 25, Flurstücke 83/103 und 83/104
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Leitungs- und Anlagenrecht - Wasserversorgungsleitung Ortslage Calbe) für den Wasserversorgungszweckverband im Landkreis Schönebeck.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadtverwaltung Calbe teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 05.02.2019 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Im Schreiben vom 21.06.2018 teilte die Stadt Calbe (Saale) dem Veräußerer mit, dass sich das Grundstück im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Gewerbliche Baufläche (G) befindet. Die Flurstücke sind nicht zur Gewinnung erneuerbarer Energien geeignet. Hinweis der Stadt: Für eine Bebauung besteht Planungserfordernis (Aufstellung Bebauungsplan bzw. Vorhaben-, Erschließungsplan), derzeit ist die Erschließung nicht gesichert.

Der Salzlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 13.06.2018 mit, dass für die Flurstücke keine Eintragungen im Altlastenkataster des Salzlandkreises vorhanden sind. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht kein Verdacht auf Kontamination. Im Fachdienst Natur und Umwelt des Salzlandkreises sind keine Unterlagen auf eventuell durchgeführte Erkundungen zu Altlasten auf den Flurstücken bekannt. Die Flurstücke befinden sich in keinem Naturschutzgebiet (NSG) gem. § 23 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) sowie in keinem Landschaftsschutzgebiet (LSG) gemäß § 26 BNatSchG. Auch gesetzlich geschützte Biotope (GB) sind gemäß § 30 BNatSchG i. V. m. § 22 NatSchG des Landes Sachsen-Anhalt nicht betroffen.

Im Schreiben vom 08.06.2018 teilte der Salzlandkreis dem Veräußerer mit, dass sich die Grundstücke in keinem kampfmittelverdächtigen Bereich befinden.

Der Salzlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 30.05.2018 mit, dass für die Flurstücke keine Baulasteneintragungen im Baulastenverzeichnis des Salzlandkreises vorhanden sind.

Im Schreiben sowie in der E-Mail vom 29.05.2018 teilte das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt dem Veräußerer mit, dass im Bereich der Flurstücke kein archäologisches Kulturdenkmal bekannt ist und sich auf den Flurstücken keine Bau- oder Kleindenkmale befinden und sie nicht zu Denkmalbereichen gehören.
Makrolage
Calbe (Saale) ist eine Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt, am linken Ufer der Saale, die bis Calbe für Europaschiffe ausgebaut ist. Die Kleinstadt liegt nahe dem geographischen Mittelpunkt Sachsen-Anhalts, der sich im 5 km entfernten Ort Tornitz befindet.

Die Stadt ist von einer Reihe geschützter Biotope umgeben: im Norden liegen die schilfbestandenen Gribehner Teiche, östlich die Niederungen des Saalebogens und im Westen die Endmoränenhügel des bewaldeten Wartenberges.

Westlich von Calbe verläuft die A 14.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt im nördlichen Bereich des Gewerbegebietes Große Mühlenbreite im Westen der Stadt, welches nur ca. 4 km von der Autobahnauffahrt entfernt ist. Südlich im Gewerbegebiet sind unter anderem eine Tankstelle, ein Druckzentrum, diverse Handwerksbetriebe, Autohäuser und Werkstätten, Baumarkt und Baustoffhandel sowie eine Agrargenossenschaft angesiedelt. Nordöstlich bzw. östlich vom Grundstück befinden sich eine Kleingartenanlage und ein Wohngebiet mit mehrgeschossigen Mehrfamilienhäusern. Der Bahnhof Calbe (Saale) West liegt ca. 400 m nordöstlich.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist nicht erschlossen.

Das Grundstück liegt an der Straße ´Große Mühlenbreite´, die lt. Angabe des Veräußerers im Bereich der Verkaufsfläche jedoch nicht öffentlich gewidmet ist.

Der Veräußerer teilt ferner mit, dass die Möglichkeit der Anschlüsse an das Abwassernetz, des Trinkwasseranschlusses und der Stromnetzanbindung besteht.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.calbe.de
Behörde Stadt Calbe (Saale), Markt 18 39240 Calbe (Saale), Tel.: 039 291/ 563 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragung in Abt. II, lfd. Nr. 1 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen die zusammenhängenden Flurstücke 83/103 mit 104 m² und 83/104 mit 2.097 m², jeweils lt. Grundbuchangabe, der Flur 25 mit einer insgesamten Grundstücksgröße von 2.201 m².

Das Verkaufsobjekt stellt sich als überwiegend mit Sträuchern und Büschen wild bewachsenes, unebenes Grundstück dar.

Augenscheinlich ist das Flurstück 83/103 teilweise in die Nutzung bzw. Einfriedung des angrenzenden Gewerbegrundstücks vertragslos mit einbezogen.

Der Veräußerer teilt mit, dass die Flurstücke im straßennahen Grenzbereich von Leitungen tangiert werden, die nicht dinglich im Grundbuch gesichert sind. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich ebenfalls im straßennahen Bereich Straßenlaternen auf der Verkaufsfläche befinden.

Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Das Grundstück liegt an der Straße ´Große Mühlenbreite´, die lt. Angabe des Veräußerers im Bereich der Verkaufsfläche jedoch nicht öffentlich gewidmet ist.

Die endgültige und verbindliche Bebauungsmöglichkeit für dieses Grundstück konnte vom Auktionshaus und Veräußerer nicht geklärt werden. Für eine mögliche Bebauung übernehmen das Auktionshaus und der Veräußerer keine Haftung. Die Bebauungsmöglichkeit ist abschließend nur über eine Bauvoranfrage zu klären.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 300-0006 - Vertragsfreies Grundstück im nördlichen Bereich des Gewerbegebietes Große Mühlenbreite

Verkaufsfläche
Verkaufsfläche
Verkaufsfläche (östliche Grundstücksgrenze) und Umgebung
Verkaufsfläche (nordöstlicher Bereich) und Umgebung
Verkaufsfläche (östlicher Bereich) und Umgebung
Verkaufsfläche (südöstlicher Bereich) und Umgebung
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
761
Besucher