Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Bebautes Grundstück im Gewerbegebiet nahe der B 167

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 3.000 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 300-0004
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Gewerbegebiet 5
16259 Falkenberg
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 9.314 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Bad Freienwalde (Oder) von Falkenberg, Blatt 1092, Flur 11, Flurstücke 19/72, 19/73 und 140
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 8, lastend an Flurstück 19/72: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Kabelkompaktstationsrecht) für die E.ON edis AG in Fürstenwalde.

Abt. II, lfd. Nr. 11, lastend an Flurstücken 19/72 und19/73: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Recht zum Bauen und Betreiben einer unterirdischen Elektroleitung) für eine Privatperson. Die Ausübung der Dienstbarkeit darf Dritten überlassen werden.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 8 und 11 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Nutzungsart Vertragslose Nutzung
Aussage Bauamt
Das Amt Falkenberg-Höhe teilt im Schreiben vom 15.11.2018 Folgendes mit: Das Objekt liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB (keine Satzung vorhanden) sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung der Flurstücke 19/72 und 140 als Gewerbefläche und Flurstück 19/73 überwiegend als Gewerbefläche und untergeordnet als Fläche für Landwirtschaft. Das Objekt liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor. Es sind keine Beschlüsse gefasst, wonach Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz im Jahr 2019 anfallen werden.
Makrolage
Falkenberg ist eine Gemeinde im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg. Sie gehört dem Amt Falkenberg-Höhe an, das seinen Verwaltungssitz in der Gemeinde Falkenberg hat.

Die B 167 führt zwischen Eberswalde und Bad Freienwalde (Oder) durch Falkenberg.
Mikrolage
Die Flurstücke befinden sich innerhalb eines Gewerbegebietes am westlichen Ortsrand von Falkenberg.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.amt-fahoe.de
Behörde Amt Falkenberg-Höhe, Karl-Marx-Straße 02, 16259 Falkenberg, Tel.: 03 34 58/ 646 10
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 8 und 11 des Grundbuches als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen die 3 zusammenhängenden Flurstücke 19/72, 19/73 und 140 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 9.314 m², Flurstück 19/72 mit 4.280 m², Flurstück 19/73 mit 4.894 m² und Flurstück 140 mit 140 m², jeweils lt. Grundbuchangabe.

Es handelt sich um eine bebaute und genutzte Fläche innerhalb eines Gewerbegebietes. Die Nutzung erfolgt vertragslos. Dem Veräußerer liegt keine Vereinbarung bzw. vertragliche Regelung über die Nutzung vor. Es obliegt dem Ersteher hier eine vertragliche Regelung über die Nutzung herbeizuführen.

Lt. Angabe des Veräußerers wurden die aufstehenden Gebäude, wie Aufzuchtstall, Abferkelstall, Kadaver- und Futterhaus, nicht vom Veräußerer errichtet. Die übrigen, als ruinös eingeschätzten Aufbauten, wie Hydrant, altes Trafohaus (auf Flurstück 19/73), Brunnen- und Regenwasserzisterne, sind Bestandteile des Verkaufsgegenstandes.

Auf dem Flurstück 19/72 befindet sich ein Trafohaus, welches im Grundbuch dinglich gesichert ist. Des Weiteren befindet sich ein weiteres Trafohaus auf dem Flurstück 19/73, welches vom Energieversorger betrieben wird, aber im Grundbuch nicht dinglich gesichert ist.

Die Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 300-0004 - Bebautes Grundstück im Gewerbegebiet nahe der B 167

Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
3.888
Besucher