Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Ruinöses, ehemaliges Einfamilienhaus mit kleinem Innenhof

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 50 EUR

Auktions-ID 298-0014

Höchstgebot 100 EUR *  von 4913AD57

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 21.02.2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 298-0014
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Wohnhaus/Geschäftshaus
Adresse Neue Straße 23
39448 Börde-Hakel OT Hakeborn
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 293 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Unbekannt.
Grundbuch
Amtsgericht Aschersleben von Hakeborn, Blatt 1073, Flur 1, Flurstück 112/111
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Bauamt
Die Verbandsgemeinde Egelner Mulde teilt im Schreiben vom 09.01.2019 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Objekt liegt nicht im Sanierungsgebiet und es besteht kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/ 2020 keine an.

Des Weiteren teilte die Verbandsgemeinde Egelner Mulde im Schreiben vom 07.11.2018 dem Veräußerer Folgendes mit: Das Objekt liegt im Innenbereich gemäß § 34 BauGB sowie im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als gemischte Baufläche (M). Für das Objekt bestehen keine städtebaulichen Auflagen, Mängel und Besonderheiten sowie kein Denkmalschutz.

Der Salzlandkreis, Natur und Umwelt, teilte im Schreiben vom 19.10.2018 dem Veräußerer mit, dass für das Flurstück keine Eintragung im Altlastenkataster des Salzlandkreises vorhanden ist.

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt teilte per E-Mail vom 18.10.2018 dem Veräußerer mit, dass keine Belange der Bau- und Kunstdenkmalpflege betroffen sind. In diesem Bereich von Hakeborn befindet sich kein Denkmalbereich, zu dem dieses Grundstück gehören würde.
Ergänzend teile das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt im Schreiben vom 22.10.2018 dem Veräußerer mit, dass im Bereich des Grundstücks nach gegenwärtigem Wissensstand kein archäologisches Kulturdenkmal bekannt ist.

Weiterhin teilte der Salzlandkreis, Bauordnung und Hochbau, im Schreiben vom 22.10.2018 dem Veräußerer mit, dass für das Flurstück keine Baulast im Baulastenverzeichnis des Salzlandkreises eingetragen ist.

Mit Schreiben vom 22.10.2018 teilte der Salzlandkreis, Natur und Umwelt, dem Veräußerer mit, dass das Flurstück sich in keinem Landschaftsschutzgebiet sowie in keinem Naturschutzgebiet befindet. Weiterhin befindet sich das Objekt in keinem gesetzlich geschütztem Biotop.

Der Salzlandkreis, Kreis- und Wirtschaftsentwicklung und Tourismus, teilte im Schreiben vom 18.10.2018 dem Veräußerer mit, dass entsprechend zur Verfügung stehenden Unterlagen (Kampfmittelbelastungskarte 2018) und Erkenntnissen ist die Fläche nicht als Kampfmittelverdachtsfläche gekennzeichnet. Aus diesem Grund kann davon ausgegangen werden, dass in diesem Bereich keine Kampfmittel aufgefunden werden.
Makrolage
Börde-Hakel ist eine Gemeinde im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt, die der Verbandsgemeinde Egelner Mulde angehört. Die Gemeinde wurde am 1. Januar 2010 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Etgersleben, Hakeborn und Westeregeln gebildet.

Der Ortsteil Hakeborn liegt am westlichen Rand des Salzlandkreises, nördlich des Naturschutzgebietes Hakel. Der Ort wird über Kreisstraßen an das überörtliche Verkehrsnetz angeschlossen, zur nördlich verlaufenden B 81 ca. 3 km, zur östlich gelegenen B 180 bei Egeln ca. 4 km. Die Landeshauptstadt Magdeburg mit Anschluss an die A 14 liegt ca. 25 km nordöstlich. Der Verkehrsflughafen Magdeburg-Cochstedt wird über die B 180 nach ca. 14 km erreicht.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt nordwestlich der zentralen Ortslage, umgeben von ländlich geprägten Wohngrundstücken im Bereich des Schnittpunktes von Neue Straße und Schulberg.

Östlich befindet sich die Kirche und nordöstlich ist ein Teich gelegen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Gemäß des Schreibens vom Wasser- und Abwasserzweckverband Bode-Wipper vom 22.11.2018 ist das Grundstück derzeit nicht an das öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen, eine Erschließung kann aber erfolgen. Ein Schmutzwassergrundstücksanschluss ist vorhanden. Ob die Grundstücksentwässerungsanlage an dem vorhandenen Schmutzwassergrundstücksanschluss angeschlossen wurde, ist nicht bekannt. Lt. Angabe des Veräußerers teilte die Erdgas Mittelsachsen GmbH per E-Mail vom 19.11.2018 mit, dass der ganze Ortsteil Hakeborn zwar in deren Netzbereich liegt, aber noch nicht mit Erdgas erschlossen wurde.
Elektro liegt in der Straße.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.egelnermulde.de
Behörde Verbandsgemeinde Egelner Mulde, Markt 18, 39435 Egeln, Tel.: 039 268/ 944 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein kleines unregelmäßig geschnittenes Grundstück mit einer Grundstücksgröße von 293 m², lt. Grundbuchangabe.

Das Grundstück ist mit einem ehemaligen Wohnhaus in zweiseitiger Grenzbebauung und vermutlich Nebengelass im hinteren Grundstücksbereich bebaut.

Die Freifläche hinter dem Haus ist stark zugewachsen und nicht einsehbar bzw. begehbar. Über die ebenfalls stark zugewachsene Freifläche vor dem Haus führt ein Weg zum Hauszugang, der auch gleichzeitig Gebäude des augenscheinlich ebenfalls ruinösen Nachbargrundstücks Neue Straße 24 erschließt. Lt. Lageskizze überbauen die Gebäude des Nachbargrundstücks Neue Straße 24 das Verkaufsgrundstück.

Das seit 1985 leerstehende Wohnhaus wurde aus Sicherheitsgründen und soweit zugängig durch das Auktionshaus und den Veräußerer nur im EG begangen. Daher können keine weiteren Angaben zum Objekt und Bauzustand gemacht werden. Der Veräußerer weist ausdrücklich darauf hin, dass das Objekt nicht gefahrlos begangen werden kann.

Das Objekt weist umfangreiche Bauschäden und -mängel auf und stellt sich als stark baufällig bis ruinös dar. Die Fassade weist, soweit einsehbar, starke Verwitterungen und Abplatzungen auf. Im Objekt sind Nässe- und Deckenschäden sowie Deckendurchbrüche zu verzeichnen. Alte defekte, teilweise offenstehende Fenster. Keine Heizungs- und Sanitärausstattung vorhanden.

In allen zugängigen Räume sind Müll- und Bauschuttablagerungen vorhanden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch in den übrigen Räumlichkeiten und Freiflächen Müll- und Bauschuttablagerungen befinden.

Gemäß der Leitungsauskunft der Avacon Netz GmbH vom 15.01.2019 befindet sich auf dem nördlichen Grundstücksbereich ein Strommast, von dem über die Verkaufsfläche Freileitungen sowie ein Erdkabel zur Versorgung der umliegenden Grundstücke abgehen. Der Mast sowie die Leitungen sind im Grundbuch nicht dinglich gesichert. Bei der Besichtigung des Objektes am 27.11.2018 wurde festgestellt, dass der Mast sich augenscheinlich nicht auf dem Verkaufsgegenstand befindet und auch keine Freileitung über den Verkaufsgegenstand führt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 298-0014 - Ruinöses, ehemaliges Einfamilienhaus mit kleinem Innenhof

Blick Richtung Verkaufsobjekt und angrenzende Bebauung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick Richtung Verkaufsobjekt und auf die Umgebung
Blick auf Verkaufsobjekt und angrenzende Bebauung
Lage Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick Richtung Verkaufsobjekt und auf die Umgebung
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Blick auf die rückwärtige Hoffläche
Blick Richtung Verkaufsgegenstand und auf die Umgebung
Blick auf Umgebung
Blick auf Umgebung
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
2.461
Besucher