Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Straßenböschung mit Gehölzbewuchs im Schwarzwald

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1.000 EUR
Objekt-Daten Zuschlag am 07. Februar 2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 297-0015
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse B 500
79809 Weilheim OT Remetschwiel
Bundesland Baden Württemberg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.573 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Villingen-Schwenningen, Gemeinde Weilheim, Grundbuch von Remetschwiel, Blatt 329, Flurstück 775/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Bisher keine Antwort erhalten.
Makrolage
Weilheim ist eine Gemeinde im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg.

Weilheim liegt im südlichen Baden-Württemberg am Südabhang des Schwarzwaldes. Das Gemeindegebiet grenzt im Süden an die Kreisstadt Waldshut-Tiengen. Hier fließt der Hochrhein, der die Grenze zur Schweiz bildet.

Remetschwiel ist ein Ortsteil von Weilheim.
Mikrolage
Das Flurstück liegt südlich außerhalb von Remetschwiel, auf der östlichen Seite der B 500.

Die Umgebung besteht überwiegend aus Landwirtschaftsflächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.weilheim-baden.de
Behörde Gemeinde Weilheim, Badener Platz 1, 79809 Weilheim, Tel.: 07741/ 8313 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine unregelmäßig geschnittene, straßenbegleitende Böschungsfläche an der B 500 mit einer Grundstücksgröße von 1.573 m², lt. Grundbuchangabe.

Das Flurstück stellt sich überwiegend als Grünfläche mit Gehölzbewuchs im Außenbereich gemäß § 35 BauGB dar. Der südöstliche Bereich ist Bestandteil der angrenzenden Landwirtschaftsfläche und wird augenscheinlich zusammen mit dieser vertragslos genutzt. Dem Veräußerer liegt über die Nutzung keine vertragliche Vereinbarung vor.

Das Flurstück liegt zwischen der B 500 und einem Feldweg bzw. einem weiteren Feldweg, der von der B 500 abgeht und über den auch die Verkaufsfläche erreichbar ist.

Die genauen Flurstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 297-0015 - Straßenböschung mit Gehölzbewuchs im Schwarzwald

  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung -
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung -
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche -
    Blick auf Verkaufsfläche
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung -
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung -
    Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Tags:
 
Besucher