Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Vertragsfreie Landwirtschaftsfläche in Ortsrandlage

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 1.200 EUR
Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 297-0017
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Loburger Straße
39279 Möckern OT Schweinitz
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 3.281 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Burg von Schweinitz, Blatt 2335, Flur 14, Flurstück 337
Belastungen im Grundbuch
Abt. II, lfd. Nr. 1: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Trinkwasserversorgungsleitung) für die Wassergesellschaft Börde-Westfläming mbH WBW, in Magdeburg.

Abt. II, lfd. Nr. 2: Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Abwasserleitungsrecht) für den Abwasser- und Wasserzweckverband Elbe-Fläming, Zerbst/ Anhalt.

Abt. III: Keine Eintragungen.

Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Der Landkreis Jerichower Land teilte im Schreiben vom 11.12.2013 dem Veräußerer für das Vorgängerflurstück 37/1 der Flur 14 mit, dass sich auf dem Grundstück nach jetzigem Erkenntnisstand keine schädliche Bodenveränderungen, Verdachtsflächen, Altlasten oder altlastverdächtige Flächen befinden und nicht im Altlastenkataster des Landkreises Jerichower Land erfasst sind.
Makrolage
Möckern ist eine Stadt im Landkreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt.

Die Stadt besteht aus 50 Ortsteilen die in 27 Ortschaften unterteilt sind.

Die Stadt liegt im Westfläming an der B 246 und der Bahnstrecke Magdeburg-Loburg. Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt 26 km in westlicher Richtung entfernt, die Kreisstadt Burg liegt 15 km nördlich. Die A 2 ist über die B 246a, die ebenfalls durch Möckern führt, nach 10 km erreichbar. Durch die Stadt fließt der Elbe-Nebenfluss Ehle, und im Osten erstreckt sich ein etwa 50 km² großes Kiefernwaldgebiet.

Der Ortsteil Schweinitz liegt 8 km östlich von Loburg und 38 km östlich von Magdeburg, Möckern liegt ca. 20 km westlich. Zum Dorf gehört die 1 km östlich vom Hauptort liegende Siedlung Schweinitzer Hütten. Schweinitz ist auf drei Seiten von den Wäldern des Flämings eingerahmt nur im Westen der Gemarkung, liegen landwirtschaftliche Flächen mit mäßiger Bodenqualität. Die B 246 führt durch den Ort.
Mikrolage
Das Verkaufsgrundstück liegt in westlicher Ortsrandlage auf der Süd- bzw. Westseite der Loburger Straße, die hier im Zuge der B 246 ortsauswärts führt.

Im Umfeld finden sich Wohnbebauung und landwirtschaftlich bzw. gewerblich genutzte Grundstücke.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung

Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.moeckern-flaeming.de
Behörde Stadt Möckern, Am Markt 10, 39291 Möckern, Tel.: 039 221/ 950
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Der Ersteher übernimmt die Eintragungen in Abt. II, lfd. Nrn. 1 und 2 als nicht wertmindernd auf den Kaufpreis.

Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein unregelmäßig geschnittenes Grundstück in Ortsrandlage mit einer Grundstücksgröße von 3.281 m², lt. Grundbuchangabe.

Das Grundstück stellt sich als Grünfläche südlich bzw. westlich der begrenzenden Loburger Straße dar.

Nordwestlich und westlich befinden sich Gräben entlang der Grundstücksgrenzen. Im südwestlichen bzw. westlichen Grenzbereich ist das Grundstück mit Büschen und Bäumen bewachsen. Ein Gebäude des südöstlich angrenzenden Wohngrundstücks befindet sich augenscheinlich in Grenzbebauung zum Verkaufsgrundstück.

Lt. Veräußerer erfolgt im östlichen Grundstücksbereich eine vertraglose Nutzung des Grundstücks als Überfahrt durch Anlieger. Es obliegt dem Ersteher hier eine vertragliche Regelung herbeizuführen.

Die Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 297-0017 - Vertragsfreie Landwirtschaftsfläche in Ortsrandlage

Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und die Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Blick auf Verkaufsfläche und Umgebung
Straßenansicht - Verkaufsfläche links
Straßenansicht - Verkaufsfläche rechts
Lageskizze
Lageskizze
  • Tags:
957
Besucher