Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Landwirtschafts- und teilweise Gehölzfläche am Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 800 EUR
Objekt-Daten Zuschlag am 07. Februar 2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 297-0007
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse
35767 Breitscheid OT Erdbach
Bundesland Hessen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 3.344 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Dillenburg/ Zwst. Herborn von Erdbach, Blatt 1103, Flur 13, Flurstücke 1701 und 1706
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Breitscheid teilt im Schreiben vom 03.12.2018 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/ oder Mängel. Das Objekt liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Landwirtschaft. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen liegen dem Amt nicht vor. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019 keine an.
Makrolage
Breitscheid ist eine Gemeinde im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis. Breitscheid liegt am Osthang des Westerwaldes, inmitten herrlicher Landschaft, am Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen.

Breitscheid grenzt im Norden an Haiger, Dillenburg und die Gemeinde Burbach, im Osten an Herborn, im Süden an die Gemeinde Driedorf sowie im Westen an die Gemeinden Willingen und Liebenscheid.

Die B 255 berührt das südliche Gemeindegebiet. Die Autobahn-Anschlussstelle Herborn-West an der A 45 liegt von der Kerngemeinde etwa 7 km entfernt.

Die Kerngemeinde Breitscheid ist der geografische, wirtschaftliche, kulturelle und verwaltungsmäßige Mittelpunkt der Gesamtgemeinde. Das alte Kirchdorf ist nicht nur der größte Ortsteil, sondern stellt mit seinen sternförmig in alle Himmelsrichtungen auseinander gehenden Straßen einen bedeutenden Verkehrsknotenpunkt des Westerwaldes dar. Die Gemeinde besteht neben dem Hauptort Breitscheid aus den Ortsteilen Medenbach, Erdbach, Gusternhain und Rabenscheid.
Mikrolage
Die Flurstücke liegen in hängiger Lage, ca. 1 km nördlich außerhalb von Erdbach.

Die Umgebung besteht aus Landwirtschafts- und bewaldeten Flächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Keine Angabe
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.gemeinde-breitscheid.de
Behörde Gemeindeverwaltung Breitscheid, Rathausstraße 14, 35767 Breitscheid (Hessen), Tel.: 02777/ 91 33 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abt. II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Das Land Hessen hat die in seinem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich beim Land Hessen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen 2 zusammenliegende Flurstücke in hängiger Lage mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 3.344 m², lt. Grundbuchangaben.

Bei dem Flurstück 1706 mit 2.141 m², lt. Grundbuchangabe, handelt es sich fast vollständig um eine Landwirtschaftsfläche.

Flurstück 1701 mit 1.203 m², lt. Grundbuchangabe, stellt teilweise Landwirtschaftsfläche und teilweise Gehölzfläche dar.

Lt. Lageskizze führt ein Weg über die Flurstücke, welcher in der Örtlichkeit nicht vorhanden ist.

Augenscheinlich erfolgt eine vertragslose Nutzung der landwirtschaftlichen Flächen zusammen mit den angrenzenden Landwirtschaftsflächen. Dem Veräußerer liegt keine vertragliche Regelung vor.

Eine Zuwegung ist nur über Feldwege im Fremdeigentum möglich.

Die genauen Flurstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 297-0007 - Landwirtschafts- und teilweise Gehölzfläche am Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

  • Blick Richtung Flurstück 1706 und auf die Umgebung -
    Blick Richtung Flurstück 1706 und auf die Umgebung
  • Blick Richtung Flurstück 1701 und auf die Umgebung -
    Blick Richtung Flurstück 1701 und auf die Umgebung
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Tags:
 
Besucher