Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

2 getrennt liegende Grundstücke - Gehölz- und Unlandfläche

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.000 EUR

Datenänderung

13.12.2018
Der Veräußerer teilt per e-Mail vom heutigen Tag dem Auktionshaus folgende Ergänzungen mit:

Mit Schreiben vom 20.08.2018 teilte der Landkreis Stendal (Straßenverkehrs- und Ordnungsamt) dem Veräußerer mit, dass die Grundstücke anhand der vorliegenden Unterlagen (Belastungskarten) überprüft wurden. Erkenntnisse über eine Belastung der Grundstücke mit Kampfmitteln konnten anhand der vorliegenden Unterlagen nicht gewonnen werden. Bei der Durchführung der beabsichtigten Maßnahme im Landkreis Stendal ist mit dem Auffinden von Kampfmitteln auf dieser Fläche nicht zu rechnen.

Das Umweltamt des Landkreises Stendal teilte dem Veräußerer am 17.07.2018 telefonisch mit, dass die Flurstücke nicht im Trinkwasserschutzgebiet oder Überschwemmungsgebiet liegen. Die Flurstücke liegen jedoch in einem hochwassergefährdeten Bereich.

Des Weiteren teilt der Veräußerer mit, dass es sich nach fernmündlich übermittelte Informationen bei dem Flurstück 54 um eine Bodensenke handeln soll, welche demnach ursprünglich als Kiesentnahmestelle genutzt wurde und vor allem bei Niederschlägen oftmals verschlammt.
Aufgrund der Nähe zum Wasserlauf kann nicht ausgeschlossen werden, dass morastiger Untergrund aufzufinden ist.

Objekt-Daten Zuschlag am 17. Januar 2019 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 296-0003
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Wendemark (hinter den Nrn. 53, 55 und 56)
39615 Altmärkische Wische OT Wendemark
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 10.048 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Stendal von Wendemark, Blatt 404, Flur 2, Flurstück 29/16 und Flur 3, Flurstück 54
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Verbandsgemeinde Seehausen (Altmark) teilt im Schreiben vom 30.11.2018 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Das Objekt liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB sowie im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Teil-Flächennutzungsplanes. Erschließungskosten im Sinne des BauGB sowie Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019 keine an.

Der Landkreis Stendal (Untere Naturschutzbehörde) teilt per E-Mail vom 04.12.2018 Folgendes mit: Das Flurstück 29/16 liegt nicht im Landschaftsschutz- oder Naturschutzgebiet. Es handelt sich um ein Gehölz. Biotop- bzw. Gehölzschutzbestimmungen bzw. Regelungen Waldgesetz sind hier zu beachten.
Das Flurstück 54 liegt im Landschaftsschutzgebiet ´Altmärkische Wische´.

Des Weiteren teilte der Landkreis Stendal (Untere Naturschutzbehörde) dem Veräußerer im Schreiben vom 19.07.2016 mit, dass aufgrund des Luftbildes zu vermuten ist, dass auf beiden Flurstücken gesetzlich geschützte Biotope liegen (Hecken und Feldgehölze). Eine Begehung ist aber nicht erfolgt. Die Bestimmungen der Verordnung zum Schutz der Gehölze im Landkreis Stendal sind grundsätzlich zu beachten.

Im Schreiben vom 08.08.2016 teilte der Landkreis Stendal (Bauordnungsamt) dem Veräußerer mit, dass die Grundstücke nicht im Denkmalverzeichnis der Bau- und Kunstdenkmale des Landes Sachsen-Anhalt geführt werden. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand sich archäologische Kulturdenkmale nicht betroffen.

Der Landkreis Stendal (Umweltamt) teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 26.07.2016 mit, dass nach den vorliegenden Unterlagen kein Eintrag als Altlastverdachtsfläche für die Grundstücke besteht.

Im Schreiben vom 26.07.2016 teilte der Landkreis Stendal (Bauordnungsamt) dem Veräußerer mit, dass auf den Flurstücken keine Baulast gemäß § 82 BauO LSA im Baulastenverzeichnis des Landkreises Stendal eingetragen sind.
Makrolage
Altmärkische Wische ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Die Gemeinde gehört der Verbandsgemeinde Seehausen (Altmark) an, die ihren Verwaltungssitz in der gleichnamigen Stadt hat. Die Gemeinde liegt im äußersten Norden des Landes Sachsen-Anhalt an den Grenzen zu Brandenburg. Innerhalb der Verbandsgemeinde liegt das Naturschutzgebiet „Hohe Garbe“ und große Teile des Landschaftsschutzgebietes „Elbtalaue“.

Der Ortsteil Wendemark, mit den Wohnplätzen Burchardshof, Delkerhof, Elendshof, Engelshof, Parishof, Roggehof, Wiesenhof und Wolmirstift, gehört zu Altmärkische Wische und liegt nahe der Elbe im Norden, zwischen Seehausen und Werben/Elbe. Durch Wendemark führt die Straße der Romanik.
Mikrolage
Das Flurstück 29/16 befindet sich westlich der Wohnsiedlung Engelshof, hinter der Bebauung Wendemark Nrn. 53, 55 und 56. Das Flurstück wird östlich durch die Wohnsiedlung Engelshof, westlich durch Landwirtschaftsflächen und südlich durch den Flusslauf Tauber Aland begrenzt.

Das Flurstück 54 liegt etwa 2 km (Luftlinie) südlich von der Bebauung Wendemark Nr. 59 entfernt, innerhalb eines landwirtschaftlich genutzten Gebietes. Etwa 150 m südlich des Flurstückes befindet sich der Graben ´Westwässerung´.

Die beiden Flurstücke liegen etwa 2,7 km auseinander.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Die Verkaufsflurstücke sind nicht erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.seehausen-altmark.de
Behörde Verbandsgemeinde Seehausen (Altmark), Große Brüderstraße 1, 39615 Seehausen (Altmark), Tel.: 039 386/ 98 20
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt im Übrigen ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen zwei getrennt liegende Flurstücke mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 10.048 m², lt. Grundbuchangaben.

Das Flurstück 29/16 mit 8.952 m², lt. Grundbuchangabe, stellt sich als nahezu vollständig mit Bäumen und Büschen bewachsene Gehölzfläche dar. Das Grundstück wird südlich durch den Wasserlauf Tauber Aland begrenzt. Gemäß Kartenmaterial verläuft der Wasserlauf im südwestlichen Bereich geringfügig über das Verkaufsflurstück. Es wird darauf hingewiesen, dass das Flurstück nur über einen unbefestigten Weg, der von der Straße Wendemark hinter der Nr. 56 abgeht und im Fremdeigentum steht, bzw. über Fremdflurstücke zu erreichen ist und es sich damit um ein gefangenes Flurstück, ohne eigene Anbindung an öffentliches Straßenland handelt. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen.

Das Verkaufsflurstück war zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht zugängig. Eine Inaugenscheinnahme des Flurstückes erfolgte von der nordöstlich angrenzenden Wohnsiedlung und von der südlich vorbeiführenden Straße aus.

Das Flurstück 54 mit 1.096 m², lt. Grundbuchangabe, stellt sich überwiegend als Unlandfläche dar und liegt inselartig inmitten einer größeren Landwirtschaftsfläche. Das Verkaufsflurstück weist einen nahezu rechteckigen Zuschnitt mit einem schmalen Grundstücksstreifen auf der östlichen Seite auf, der das Flurstück mit dem östlich gelegenen Wirtschaftsweg, der von der Straße Wendemark nach Rengerslage führt, verbindet. Der schmale Grundstücksstreifen ist in der Örtlichkeit aber nicht mehr erkennbar und wird vertragslos zusammen mit den umliegenden Landwirtschaftsflächen genutzt.

Eine Besichtigung des Flurstücks fand durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht statt. Sämtliche Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

Die jeweiligen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 296-0003 - 2 getrennt liegende Grundstücke - Gehölz- und Unlandfläche

  • Blick Richtung Flurstück 29/16 und auf die Umgebung -
    Blick Richtung Flurstück 29/16 und auf die Umgebung
  • Lage Flurstück 29/16 und Umgebung -
    Lage Flurstück 29/16 und Umgebung
  • Lage Flurstück 29/16 und Umgebung -
    Lage Flurstück 29/16 und Umgebung
  • Blick zum Flurstück 29/16 aus Nord-Ost und Umgebung -
    Blick zum Flurstück 29/16 aus Nord-Ost und Umgebung
  • Straße Wendemark -
    Straße Wendemark
  • Wohnsiedlung Engelshof -
    Wohnsiedlung Engelshof
  • Zufahrt zur Wohnsiedlung Engelshof -
    Zufahrt zur Wohnsiedlung Engelshof
  • Lageskizze - Flur 2, Flurstück 29/16 -
    Lageskizze - Flur 2, Flurstück 29/16
  • Lageskizze 1 - Flur 2, Flurstück 29/16 -
    Lageskizze 1 - Flur 2, Flurstück 29/16
  • Lageskizze - Flur 3, Flurstück 54 -
    Lageskizze - Flur 3, Flurstück 54
  • Lageskizze 1 - Flur 3, Flurstück 54 -
    Lageskizze 1 - Flur 3, Flurstück 54
  • Tags:
 
Besucher