Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Grundstück überwiegend innerhalb eines B-Planes - Verkehrs- und Grünfläche

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 700 EUR

Datenänderung

09.01.2019
Die Stadt Zörbig teilt im Schreiben vom 08.01.2019 Folgendes mit: Für das Objekt bestehen seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen 2019/ 2020 keine an.

Die Flurstücke 63/90, 63/94 und 63/100 liegen innerhalb des rechtskräftigen Bebauungsplanes 1/92 ´Wohngebiet Siegelsdorf´. Flurstück 63/90 ist als Böschung-Schallschutzwall ausgewiesen. Das Flurstück 63/94 ist als Wohnbaufläche ausgewiesen, soll jedoch zukünftig für eine 2. öffentliche Zufahrt, als mögliche Havariezufahrt zum B-Plan Gebiet genutzt werden. Diese Überlegung entstand aus der Tatsache heraus, dass es in der Vergangenheit wiederholt durch Fehlverhalten von Kraftfahrzeugführern Probleme bei der bestehenden Hauptzufahrt zum Wohngebiet gab. Dazu ist allerdings zuvor eine Änderung des B-Planes erforderlich. Das Flurstück 63/100 ist als öffentliche Grünfläche ausgewiesen und wird teilweise auch als Fuß- und Radweg genutzt. Das Flurstück 63/101 befindet sich außerhalb des Geltungsbereiches des B-Planes und ist im rechtskräftigen Flächennutzungsplan als Grünfläche ausgewiesen. Diese Fläche könnte somit zur Realisierung von geforderten Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (Bepflanzungen) genutzt werden.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 296-0009
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Hallesche Allee
06780 Zörbig Ortschaft Schrenz
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 2.880 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen von Schrenz, Blatt 458, Flur 2, Flurstücke 63/90, 63/94, 63/100 und 63/101
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadt Zörbig teilte im Schreiben vom 10.05.2017 dem Veräußerer Folgendes mit: Die Flurstücke sind für eine öffentliche Nutzung vorgesehen (Flurstück 63/94 als Verkehrsfläche, Flurstücke 63/100 und 63/101 als Grünfläche). Flurstück 63/90 stellt Böschung-Schallschutzwall dar. Das Flurstück 63/101 liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Die Flurstücke liegen im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung der Flurstücke 63/94 und 63/100 als Wohnbaufläche und der Flurstücke 63/90 und 63/101 als Grünfläche. Des Weiteren liegen die Flurstücke 63/90, 63/94 und 63/100 im Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes 01/92 „WG Siegelsdorf“. Der Bebauungsplan trifft folgende Festsetzungen: Für das Flurstück 63/94 WR - reines Wohngebiet, für das Flurstück 63/90 Böschung-Schallschutzwall und für das Flurstück 63/100 öffentliche Grünfläche. Die Flurstücke sind Beitrags- und Abgabenpflichtig. Es fallen wiederkehrende Straßenausbaubeiträge an. Gegenwärtig gibt es keine offenen Beiträge, die erhoben werden müssen.
Makrolage
Zörbig ist eine Stadt mit 18 Ortsteilen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld im Süden von Sachsen-Anhalt zwischen Bitterfeld-Wolfen und der Kreisstadt Köthen (Anhalt).

Zörbig liegt ca. 15 km westlich von Bitterfeld-Wolfen, ca. 25 km nordöstlich von Halle (Saale), ca. 25 km südwestlich von Dessau-Roßlau und ca. 17 km südöstlich von Köthen (Anhalt).

Bekannt ist die Stadt in der Region vor allem durch das Schloss Zörbig sowie als Produktionsstandort für Marmeladen und Konfitüren.

Die B 183 verläuft am Nordrand der Stadt, die A 9 liegt östlich ca. 5 km entfernt, die A 14 verläuft westlich.

Schrenz ist eine Ortschaft südwestlich des Ortskerns von Zörbig an der Riede, zwischen Bitterfeld und Köthen. Sie besteht aus den Ortsteilen Schrenz, Siegelsdorf und Rieda.
Mikrolage
Die Flurstücke liegen am südöstlichen Ortsrand von Schrenz, im Bereich der Halleschen Allee und der L 141.

Die Umgebung ist durch Einfamilienhausbebauung ländlich und idyllisch geprägt. Unweit westlich verläuft die Riede.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Die Flurstücke 63/91, 63/92, 63/93, 63/95, 63/96, 63/97, 63/98, 63/99 und 63/102 der Flur 2, die an den Verkaufsgegenstand angrenzen, werden ebenfalls in der Auktion aufgerufen.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stadt-zoerbig.de
Behörde Stadt Zörbig, Markt 12, 06780 Zörbig, Tel.: 034 956/ 60 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen die Flurstücke 63/90, 63/94, 63/100 und 63/101 der Flur 2 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 2.880 m², Flurstück 63/90 mit 1.670 m², Flurstück 63/94 mit 106 m², Flurstück 63/100 mit 385 m² und Flurstück 63/101 mit 719 m², jeweils lt. Grundbuchangaben.

Die 4 Flurstücke sind zusammenhängend und stellen sich als sehr unregelmäßig geschnittenes Grundstück, überwiegend innerhalb eines B-Planes, dar.

Bei allen Flurstücken handelt es sich derzeit um eine teilweise mit Bäumen und Sträuchern bewachsene Grünfläche. Des Weiteren stellt Flurstück 63/90 teilweise Böschung/Schallschutzwall zur L 141 dar. Über das Flurstück 63/100 verläuft teilweise der Geh- und Radweg der Halleschen Allee.

Die Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 296-0009 - Grundstück überwiegend innerhalb eines B-Planes - Verkehrs- und Grünfläche

Lageskizze
Lageskizze
Lageskizze Verkaufsfläche rot markiert - gelb markierte Fläche wird ebenfalls in der Auktion versteigert
  • Tags:
1.286
Besucher