Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de
Bitte nutzen Sie ab sofort Ihre E-Mail-Adresse zur Anmeldung

Jetzt kostenlos registrieren

Vertragsfreies Grundstück mit ruinösem Feldsteingebäude etwa 28 km von der Ostsee entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 500 EUR

Datenänderung

20.12.2018
Die Gemeinde Satow teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 19.12.2018 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück ist lt. Innenbereichssatzung als Grünfläche ausgewiesen und somit ist eine Bebauung ausgeschlossen. Ferner befindet sich das Objekt im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als teilweise Wohnbaufläche/teilweise Grünfläche. Das Grundstück steht unter Denkmalschutz. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen gibt es nicht. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2019/2020 nicht an.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 296-0016
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Dörpstraat/ Stiller Winkel
18239 Satow b Bad Doberan OT Radegast OS Berendshagen
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.334 m², lt. Grundbuchangabe.
Baujahr Um 1850, lt. Angabe des Veräußerers.
Grundbuch
Amtsgericht Rostock von Satow, Blatt 11374, Gemarkung Berendshagen, Flur 2, Flurstück 76
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Leerstehend
Aussage Bauamt
Die Gemeinde Satow teilte im Schreiben vom 03.04.2012 Folgendes mit: Das Objekt befindet sich im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Geltungsbereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes sowie eines Flächennutzungsplanentwurfes (Neuaufstellung) mit der Ausweisung als Grünfläche. Das Objekt steht nicht unter Denkmalschutz und es besteht kein Ensemble- und/oder Milieuschutz. Das Grundstück liegt nicht im Sanierungsgebiet. Dem Amt liegen keine Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen vor.
Makrolage
Satow ist eine amtsfreie Gemeinde im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde liegt etwa 20 km südwestlich der Hansestadt Rostock in einem zum Teil hügeligen Gebiet.

Durch das Gemeindegebiet führt die A 20.

Die Ortschaft Berendshagen gehört zum Ortsteil Radegast.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt befindet sich in Ortslage von Berendshagen im Eckbereich der Straßen Dörpstraat und Stiller Winkel, unmittelbar vor dem Gelände der historischen und denkmalgeschützten Dorfkirche.

Die Umgebung besteht aus Wohnbebauung und Landwirtschaftsflächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.gemeinde-satow.de
Behörde Gemeinde Satow, Heller Weg 2A, 18239 Satow, Tel.: 038 295/ 734 -0
Besichtigungsverm. Außendienst Das Objekt war zum Zeitpunkt der Besichtigung verschlossen.
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Energieausweis
Entfällt, Ausnahmetatbestand EnEV.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt ist Bestandteil eines Bodenordnungsverfahrens. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Bodenordnungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen. In dem Verfahren können sich Gestalt, Lage und Größe des Grundstücks ändern. Eine Eigentumsumschreibung sowie eine Belastung des Versteigerungsobjektes ist möglicherweise erst nach Abschluss des Verfahrens möglich. Wegen des Verfahrens kann die grundbuchliche Abwicklung längere Zeit in Anspruch nehmen.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt ein lt. Grundbuchangabe 1.334 m² großes Grundstück, bebaut mit einem ruinösen Feldsteingebäude.

Baujahr um 1850, lt. Angabe des Veräußerers. Die ehemalige Nutzfläche des Feldsteingebäudes ist nicht bekannt.

Seitenwände aus Feldsteinen, Eckpfeiler und Giebel über Traufe als Ziegelmauerwerk ausgebildet. Satteldach ehemals mit Biberschwanzdachsteineindeckung. Unter anderem sind große Fehlstellen in der Dachhaut zu verzeichnen, große Bereiche der Dachkonstruktion und Auflagerschwellen sind zerstört und die Rückwand des Gebäudes ist teilweise weggebrochen. Das Dach und partiell die Rückwand des Gebäudes sind gegenwärtig mit Planen abgedeckt.

Das Feldsteingebäude befindet sich in einem ruinösen Zustand. Es wird darauf hingewiesen, dass Einsturzgefahr besteht und das Gebäude nicht gefahrlos betreten werden kann.

Auf dem unregelmäßig geschnittenen Grundstück befinden sich ferner ein Kleintierunterstand aus Mauerwerk mit einer Wellasbesteindeckung und ein einfaches, in leichter Bauweise errichtetes Nebengebäude.

Das zum Teil unebene bzw. leicht hängige Grundstück ist stark verwildert, Baum- und Strauchbewuchs ist vorhanden. Aufgrund des Wildwuchses konnte die Grundstücksoberfläche zum Zeitpunkt der Besichtigung durch einen Mitarbeiter des Auktionshauses nicht vollständig in Augenschein genommen werden. Auf dem Grundstück und im Gebäude sind umfangreiche Ablagerungen, wie alte Baumaterialien, Bauschutt und Müll zu verzeichnen.

Das Verkaufsobjekt befindet sich im Bodenordnungsverfahren Berendshagen.

Das Grundstück ist straßenseitig nicht eingefriedet. Die genauen Grundstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 296-0016 - Vertragsfreies Grundstück mit ruinösem Feldsteingebäude etwa 28 km von der Ostsee entfernt

Feldsteingebäude
Feldsteingebäude
Verkaufsobjekt und Umgebung
Giebel- und Rückansicht Feldsteingebäude
Verkaufsobjekt und Umgebung
Innenansicht Feldsteingebäude
Innenansicht Feldsteingebäude
Kleintierunterstand
Verkaufsobjekt und Umgebung
Nebengebäude
Grundstück und Umgebung
Nebengebäude
Grundstück und Umgebung
Blick Richtung Verkaufsobjekt und Umgebung
Blick in die Straße - Verkaufsobjekt links
Lageskizze
Lageskizze 1
  • Tags:
5.509
Besucher