Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

2 Grundstücke nahe der bayerischen Landesgrenze

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 150 EUR

Datenänderung

26.11.2018
Die Stadtverwaltung Schalkau teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 21.11.2018 unter anderem mit, dass seitens der Behörde keine Auflagen und/oder Mängel laut Aktenlage bestehen. Der Verkaufsgegenstand liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Bereich eines rechtskräftigen Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als besonders geschütztes Biotop nach § 18 ThürNatG für das Flurstück 14 und für das Flurstück 295 - M- Wegefläche, Beachten: innerhalb des Überschwemmungsgebietes.
Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2018/2019 nicht an.
Anmerkung: Der Verkaufsgegenstand befindet sich innerhalb des laufenden FBV (Flurbereinigungsverfahren) Schalkau.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 295-0022
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Ehneser Weg (zw. Nrn. 15 und 17) und Ortsstraße (ggü. Nr. 29)
96528 Schalkau OT Almerswind
Bundesland Thüringen
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.649 m², lt. Grundbuchangaben.
Grundbuch
Amtsgericht Sonneberg von Almerswind, Blatt 28, Flurstücke 14 und 295
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadt Schalkau teilt dem Veräußerer per e-Mail vom 30.05.2018 mit, dass der überwiegende Anteil des Flurstückes 14 der Gemarkung Almerswind im rechtskräftigen Flächennutzungsplan (FNP) als besonders geschützte Biotopfläche nach § 18 ThürNatG ausgewiesen wurde.
Beim Flurstück 295 handelt es sich um eine Wegeparzelle mit einer sogenannten Erschließungsfunktion für die benachbarten und hinterliegenden Grundstücke. Im FNP ist es als Gemischte Baufläche (M) ausgewiesen und befindet sich vollständig innerhalb eines nach §130 Abs. 3 ThürWG festgestellten Überschwemmungsgebietes.

Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie teilt dem Veräußerer im Schreiben vom 31.05.2017 mit, dass auf den Flurstücken keine altlastverdächtigen Flächen oder Altlasten im Thüringer Altlasteninformationssystem (THALIS) erfasst sind.
Makrolage
Schalkau ist eine Stadt im Landkreis Sonneberg im fränkisch geprägten Teil von Thüringen, am Südhang des Thüringer Schiefergebirges im Tal der oberen Itz auf dem Schalkauer Plateau. Etwa 6 km nördlich der Stadt liegt der 867 Meter hohe Bleßberg.

Die B 89 quert die Stadt, Anschluss an die A 73 besteht in etwa 9 km bei Eisfeld.

Ca. 4 km südlich von Schalkau liegt der Ortsteil Almerswind.
Mikrolage
Die Grundstücke befinden sich im Ortsteil Almerswind. Das Flurstück 14 befindet sich am westlichen Ortsrand und liegt zwischen der Bebauung Ehneser Weg 15 und 17. Das Flurstück 295 liegt an der Ortsstraße (ggü. Nr. 29).

Umliegend befinden sich jeweils Wohnbebauung, Bauernhöfe und landwirtschaftliche Flächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.schalkau.de
Behörde Stadt Schalkau, Markt 1, 96528 Schalkau, Tel.: 036 766/ 29 10
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Das Objekt ist Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahren. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen. In dem Verfahren können sich Gestalt, Lage und Größe des Grundstücks ändern. Eine Eigentumsumschreibung sowie eine Belastung des Versteigerungsobjektes ist möglicherweise erst nach Abschluss des Verfahrens möglich. Wegen des Verfahrens kann die grundbuchliche Abwicklung längere Zeit in Anspruch nehmen.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat die in ihrem Eigentum befindlichen Objekte nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommen 2 getrennt liegende Flurstücke 14 und 295 mit einer Grundstücksgröße von insgesamt 1.649 m², lt. Grundbuchangaben.

Bei dem Flurstück 295 mit 293 m² (lt. Grundbuchangabe) handelt es sich um eine teilweise mit Betongitterplatten befestigte Wegfläche mit Grünlandanteil zwischen der Ortsstraße und den dahinterliegenden Grünlandflächen. Der Weg hat Erschließungsfunktion für die dahinterliegenden Grundstücke. Der Veräußerer weist darauf hin, dass die Nutzung dieser Wegfläche weiterhin zu gestatten und zu ermöglichen ist.

Das Flurstück 295 grenzt an ein Naturschutzgebiet. Gemäß Kartenmaterial verläuft südwestlich des Flurstücks ein Wasserlauf. Inwieweit dieser in der Örtlichkeit erkennbar ist oder im Bereich des Flurstücks unterirdisch verläuft, konnte nicht geklärt werden.

Das Flurstück 14 mit 1.356 m² (lt. Grundbuchangabe) stellt sich als eine V-förmig geschnittene, schmale, wegbegleitende und teils mit Bäumen und Sträuchern bewachsene Böschungsfläche dar, die auch als Zuwegung zu einem größeren Grünlandbereich (Obstwiesen) vertragslos genutzt. Das Flurstück ist gemäß rechtskräftigem Flächennutzungsplan als besonders geschützte Biotopfläche nach § 18 Thüringer Naturschutzgesetz ausgewiesen.

Die Flurstücke sind Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahrens. Gemäß Auskunft des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen an den Veräußerer vom 28.05.2018 wurde in der Gemarkung Almerswind im Bereich der Grundstücke noch keine Grundstücksregulierungen durchgeführt und Abmarkungen vorgenommen. Es ist vorgesehen den Weg neben Flurstück 14 auf dem Nachbarflurstück 114/40 auszubauen, so dass hier möglicherweise eine Regulierung des Grenzverlaufs nötig wird.

Die jeweiligen genauen Flurstücksgrenzen sind vor Ort nicht eindeutig bestimmbar.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 295-0022 - 2 Grundstücke nahe der bayerischen Landesgrenze

  • Flurstück 14 und Umgebung -
    Flurstück 14 und Umgebung
  • Flurstück 14 und Umgebung -
    Flurstück 14 und Umgebung
  • Flurstück 14 links und Umgebung -
    Flurstück 14 links und Umgebung
  • Flurstück 14 rechts und Umgebung -
    Flurstück 14 rechts und Umgebung
  • Umgebung - Flurstück 14 links -
    Umgebung - Flurstück 14 links
  • Ehneser Weg -
    Ehneser Weg
  • Flurstück 295 und Umgebung -
    Flurstück 295 und Umgebung
  • Blick Richtung Flurstück 295 und Umgebung -
    Blick Richtung Flurstück 295 und Umgebung
  • Flurstück 295 und Umgebung -
    Flurstück 295 und Umgebung
  • Umgebung - Südwestlich von Flurstück 295 -
    Umgebung - Südwestlich von Flurstück 295
  • Lageskizze - Flurstück 14 -
    Lageskizze - Flurstück 14
  • Lageskizze 1 - Flurstück 14 -
    Lageskizze 1 - Flurstück 14
  • Lageskizze - Flurstück 295 -
    Lageskizze - Flurstück 295
  • Lageskizze 1 - Flurstück 295 -
    Lageskizze 1 - Flurstück 295
  • Umgebungsskizze -
    Umgebungsskizze
  • Tags:
 
Besucher