Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Vertragsfreie Feldrand-/ Oedlandfläche etwa 35 km vom Magdeburger Zentrum entfernt

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 100 EUR

Datenänderung

06.11.2018
Im Schreiben vom 26.10.2018 teilt die Stadt Staßfurt dem Auktionshaus mit, dass das Grundstück im Außenbereich gemäß § 35 BauGB liegt und im rechtskräftigen Flächennutzungsplan (in Kraft seit 24.10.1994) als Landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen ist. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2018/2019 nicht an.

Objekt-Daten Beendet
Dokumente
Auktions-ID 294-0019
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Am Bleicherdewerk
39418 Staßfurt
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 1.626 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Aschersleben von Staßfurt, Blatt 6597, Flur 11, Flurstück 57
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Im Schreiben vom 19.12.2016 teilte die Stadt Staßfurt dem Veräußerer mit, dass sich das Grundstück im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Flächen für die Landwirtschaft befindet. Ferner liegt das Objekt im Flurbereinigungsverfahren (Verf.-Nr.: SLK 026) Hohenerxleben Feldlage. Die Stadt Staßfurt weist darauf hin, dass sich das Flurstück in Randlage der ehemaligen Schachtanlage und Randlage Altlasten-Bleicherdewerk befindet.

Der Salzlandkreis teilte dem Veräußerer im Schreiben vom 14.11.2016 Folgendes mit: Für das Flurstück gelten folgende landes- und regionalplanerischen Funktionszuweisungen: Landesentwicklungsplan 2010 für das Land Sachsen-Anhalt (LEP 2010 LSA): Vorbehaltsgebiet für die Landwirtschaft ´Gebiet um Staßfurt-Köthen-Aschersleben´ (Ziffer 4.2.1 G 122 Nr. 4), Regionaler Entwicklungsplan für die Planungsregion Harz (REP Harz): Gebiet zur Sanierung und Entwicklung von Raumfunktionen ´die durch den Bergbau geschädigte Landschaft in und um Staßfurt´ (Pkt. 4.7 Z 1).
Laut Begründung zum REP Harz zum Sanierungsgebiet Pkt. 4.7 Z 1 sind die Flächen des ehemaligen Kali- und Braunkohleabbaus um Staßfurt großflächig von Senkungserscheinungen, Tagesbrüchen und dadurch verursachten Vernässungen der Oberfläche betroffen. Grundsätzliche Zielstellung ist hier das Wiederherstellen der öffentlichen Sicherheit in den Bergschadensgebieten und einer dieser Problematik angepassten Siedlungs- und Freiraumentwicklung. Das aufgeführte Flurstück befindet sich im Bergschadensgebiet um Friedrichshall.
Forstwirtschaftliche Belange sowie regionale bzw. überregionale touristische Radwege werden nicht berührt.
Der im ländlichen Wegekonzept des Landes Sachsen-Anhalt für den Salzlandkreis mit der Registrierungsnummer 352035_007 geführte Weg tangiert das Verkaufsflurstück. Bauliche Veränderungen sind mit dem Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte abzustimmen.
Nach Maßgabe der Unterlagen ergeben sich aus bodenschutz-, immissionsschutz-, wasser- sowie naturschutzrechtlicher Sicht keine Einwände. Das Flurstück liegt in keinem Schutzgebiet nach dem Bundes- und Landesnaturschutzgesetz. Als brachliegende Grünfläche weist es Biotopcharakter auf.
Archäologische Belange sowie bau- und kunstdenkmalpflegerische Belange werden nicht berührt.
Das Flurstück wurde auf das Vorliegen eines Kampfmittelverdachts anhand der Kampfmittelbelastungskarte (Stand 2014) überprüft. Diese ergab, dass Erkenntnisse über eine Belastung dieser Fläche mit Kampfmitteln derzeit nicht vorliegen, so dass davon auszugehen ist, dass bei beabsichtigten Maßnahmen keine Kampfmittel aufgefunden werden.
Makrolage
Staßfurt ist eine Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt mit 17 Orts- bzw. Stadtteilen, am Südrand der Magdeburger Börde, südlich der Landeshauptstadt Magdeburg (ca. 35 km) und ca. 18 km nordwestlich von der Kreisstadt Bernburg. Die Stadt wird von dem Fluss Bode durchquert.

Staßfurt besitzt eine Anschlussstelle an der A 14 Magdeburg-Halle-Dresden. Die vierspurige B 6 ´Nordharzautobahn´ verläuft etwa 8 km südlich der Stadt. Mehrere Landesstraßen sorgen für regionale Verknüpfung. Der Stadt verfügt über einen Bahnhof an der Bahnstrecke Schönebeck-Güsten.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt südöstlich außerhalb von Staßfurt auf der Westseite der Straße „Am Bleicherdewerk“ (früher: Rathmannsdorfer Straße). Nördlich grenzt eine, lt. Veräußerer, brach liegende ehemalige Schachtanlage und westlich landwirtschaftlich genutzte Flächen an. Südlich vom Grundstück zweigt eine Straße von der Straße „Am Bleicherdewerk“ ab und führt lt. Ausschilderung westlich zu einer Kiesgrube.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Der Verkaufsgegenstand ist medientechnisch nicht erschlossen.
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung/ Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.stassfurt.de
Behörde Stadt Staßfurt, Hohenerxlebener Str. 12, 39418 Staßfurt, Tel.: 039 25/ 981 - 0
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt ist Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahrens. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen. In dem Verfahren können sich Gestalt, Lage und Größe des Grundstücks ändern.

Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine lt. Grundbuchangabe 1.626 m² große Feldrand-/ Oedlandfläche mit vereinzeltem Wildrosenbewuchs.

Das Verkaufsobjekt ist leicht geneigt und das Niveau vermittelnd zwischen der Straße und Ackerfläche.

Auf der Fläche befinden sich Lesesteinhaufen und teilweise Ablagerungen.

Der südwestliche Grundstücksbereich (etwa 250 m²) ist vertragslos teilweise in die Nutzung der angrenzenden Ackerfläche mit einbezogen. Ein Grünweg liegt am westlichen Flurstücksrand.

Nördlich grenzt eine brachliegende ehemalige Schachtanlage an den Verkaufsgegenstand. Eine Mauer nebst Zufahrtsöffnung auf der nördlichen Grundstücksgrenze und eine Fahrspur auf dem Grundstück lassen darauf schließen, dass das Verkaufsgrundstück ehemals als südliche Zuwegung zu dieser Anlage diente.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 294-0019 - Vertragsfreie Feldrand-/ Oedlandfläche etwa 35 km vom Magdeburger Zentrum entfernt

  • Grundstück von Süd nach Nord und Umgebung -
    Grundstück von Süd nach Nord und Umgebung
  • Grundstück von Süd nach Nord und Umgebung -
    Grundstück von Süd nach Nord und Umgebung
  • Grundstück von Nord nach Süd und Umgebung -
    Grundstück von Nord nach Süd und Umgebung
  • Ablagerungen -
    Ablagerungen
  • Ablagerungen -
    Ablagerungen
  • Ablagerungen -
    Ablagerungen
  • Blick in den von der Straße abzweigenden Weg -
    Blick in den von der Straße abzweigenden Weg
  • Blick Richtung Verkaufsfläche und auf die Umgebung -
    Blick Richtung Verkaufsfläche und auf die Umgebung
  • Blick in die Straße -
    Blick in die Straße
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Lageskizze 1 -
    Lageskizze 1
  • Tags:
 
Besucher