Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Teilweise als Kleingärten verpachtete Fläche in Zossen bei Berlin

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 2.500 EUR

Auktions-ID 292-0001

Höchstgebot 2.500 EUR *  von 8A12AC88

Um auf dieses Objekt bieten zu können, müssen Sie zuerst einen Bietantrag stellen.

Objekt-Daten Zuschlag am 01. November 2018 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 292-0001
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Nahe der Straße An den Wulzen
15806 Zossen
Bundesland Brandenburg
Land Deutschland
Grundstücksgröße 5.373 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Zossen von Zossen, Blatt 2574, Flur 11, Flurstück 34
Belastungen im Grundbuch
Abteilung II: Keine Eintragungen.

Abteilung III: Keine Eintragungen.

Eventuelle, nach den gesetzlichen Bestimmungen noch einzutragende Dienstbarkeiten und Sanierungsvermerke sind vom Ersteher ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd zu übernehmen.
Nutzungsart Teilw. verpachtet
Aussage Bauamt
Die Stadt Zossen teilte dem Auktionshaus gemäß Schreiben vom 11.09.2018 u. a. Folgendes mit: Gemäß des genehmigten Flächennutzungsplanes mit Stand Dezember 2016 liegt das Grundstück innerhalb einer Fläche, die vollständig nicht für eine Bebauung, sondern als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt ist. Eine verbindliche Bauleitplanung in Form eines Bebauungsplanes oder eine Innenbereich-/Ergänzungssatzung liegen nicht vor. Gemäß einer Landschafts- oder Naturschutzverordnung liegt das Grundstück vollständig im Landschaftsschutzgebiet Notte Niederung. Das Grundstück liegt nicht direkt an einem öffentlichen Weg.
Nettojahresmiete Bemerkung Gemäß dem Generalpachtvertrag stehen dem Eigentümer 35% der vereinnahmten Pachterträge durch.
Makrolage
Zossen mit rd. 17.900 Einwohnern liegt im Landkreis Teltow-Fläming, ca. 20 km südlich der Berliner Stadtgrenze und ca. 18 km von Königs Wusterhausen entfernt.

Anschluss an die A 10 (Berliner Ring, AS Rangsdorf) besteht in ca. 14 km, an die A 13 (AS Mittenwalde) in ca. 11 km. Die B 96 und B 246 führen durch das Stadtgebiet. Über die B 96 und die vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel wie Busse und Regionalbahn bestehen gute Verkehrsanbindungen nach Berlin und Potsdam.
Mikrolage
Das Verkaufsgrundstück befindet sich am westlichen Ortsrandbereich von Zossen. Östlich verläuft die stillgelegte Bahnstrecke (Zossen-Jüterbog). Es handelt sich um die ehemalige Strecke der ´Königlich Preussischen Militäreisenbahn´, auf der man sich zwischen Zossen und Jänickendorf mit Draisinen fortbewegen kann. Siehe: www.erlebnisbahn.de Hinter der Bahnstrecke schließt sich ein Gewerbeobjekt an. Nördlich befindet sich ein Schrottplatz und südlich und westlich grenzen Ackerflächen an das Grundstück.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Erschließung
Die Zuwegung zum Verkaufsgrundstück erfolgt über Fremdflurstücke und ist grundbuchlich nicht gesichert.

Die medientechnische Erschließung des Grundstückes ist nicht bekannt.
Sonstiges
Der Generalpachtvertrag vom 09.04./30.04./06.05.2008 zwischen der DB Netz AG und DB Station&Service AG als Verpächter und dem Bahn-Landwirtschaft Hauptverband e. V. als Pächter ist unter dem Punkt ´Dokumente´ als PDF-Datei veröffentlicht. Die in § 1 Abs. 2 des Vertrages erwähnten Anlagen zur genauen Bezeichnung des Pachtgegenstandes wurden dem Veräußerer nicht übergeben. Der Pachtgegenstand ist nur aus den Auflistungen zur Abrechnung der Jahrespacht ersichtlich.

Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.zossen.de
Behörde Stadt Zossen, Marktplatz 20, 15806 Zossen, Tel.: 03377 / 3040-0, Fax: 03377 / 3040-762
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

((Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.))
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt das dreieckig geschnittene, teilweise verpachtete Flurstück 34 der Flur 11 mit einer Grundstücksgröße von 5.373 m² laut Grundbuchangabe.

Das Grundstück besteht aus mehreren kleinen Kleingartenparzellen. Die vorhandenen Aufbauten wurden vermutlich durch die Nutzer errichtet.

Ca. 3.973 m² des Grundstücks sind nach Bundeskleingartengesetz verpachtet. Es besteht ein Generalpachtvertrag vom 09.04./30.04./06.05.2008 zwischen der DB Netz AG und DB Station&Service AG als Verpächter und dem Bahn-Landwirtschaft Hauptverband e. V. als Pächter. Gemäß dem Generalpachtvertrag stehen dem Eigentümer 35% der vereinnahmten Pachterträge durch.

Bezüglich einer eventuellen Fremdnutzung steht der Veräußerer nicht für die Nutzung und Verwendung des Grundstückes seitens des künftigen Erstehers ein. Es ist Sache des Erstehers, die eigene Inanspruchnahme mit den Dritten selbst zu regeln bzw. ggf. selbst vertragliche Regelungen mit den Dritten zu treffen.

Lage im Landschaftsschutzgebiet sowie im Außenbereich (siehe § 35 BauGB).

Die Zuwegung zum Verkaufsgrundstück erfolgt über Fremdflurstücke und ist grundbuchlich nicht gesichert. Der Ersteher muss sich bezüglich der zukünftigen Zuwegung mit dem Eigentümer des bzw. der dafür zu nutzenden Grundstücke in Verbindung setzen. Dingliche und/oder privatschriftliche Vereinbarung hinsichtlich der Zuwegung bestehen nicht.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.

Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt. Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nur in Teilbereichen statt.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 292-0001 - Teilweise als Kleingärten verpachtete Fläche in Zossen bei Berlin

  • Grundstück Teilansicht -
    Grundstück Teilansicht
  • Blick zur Zufahrt, Grundstück rechts -
    Blick zur Zufahrt, Grundstück rechts
  • Zufahrt zum Grundstück -
    Zufahrt zum Grundstück
  • Grundstück Teilansicht -
    Grundstück Teilansicht
  • Grundstück Teilansicht -
    Grundstück Teilansicht
  • Grundstück Teilansicht -
    Grundstück Teilansicht
  • Grundstück Teilansicht -
    Grundstück Teilansicht
  • Flächennutzungsplan der Stadt Zossen -
    Flächennutzungsplan der Stadt Zossen
  • Luftbild -
    Luftbild
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Tags:
 
Besucher