Deutsche Internet Immobilien Auktionen

Deutsche Internet Immobilien Auktionen Tel.: 030 - 88 46 88 80
Fax: 030 - 88 46 88 88
E-Mail: kontakt@dga-ag.de

Über 1,1 ha Kiefern-Waldfläche

Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Startpreis 3.400 EUR
Objekt-Daten Zuschlag am 25. Oktober 2018 ab 11:00 Uhr
Dokumente
Auktions-ID 291-0006
Standort Deutsche Internet Immobilien Auktionen
Immobilienart Grundstück
Adresse Westlich der K 2230 (Gerbisbacher Straße)
06917 Jessen (Elster)
Bundesland Sachsen-Anhalt
Land Deutschland
Grundstücksgröße 11.206 m², lt. Grundbuchangabe.
Grundbuch
Amtsgericht Wittenberg von Jessen, Blatt 258, Flur 9, Flurstück 20/1
Belastungen im Grundbuch
Abt. II: Keine Eintragungen.

Abt. III: Keine Eintragungen.
Nutzungsart Vertragsfrei
Aussage Bauamt
Die Stadt Jessen (Elster) teilt dem Auktionshaus im Schreiben vom 18.09.2018 mit, dass seitens der Behörde lt. Aktenlage keine Auflagen und/oder Mängel für das Objekt bestehen. Das Grundstück liegt im Außenbereich gemäß § 35 BauGB. Das Objekt liegt nicht in einem Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet. Hinweise für Altlasten und/oder Bodenkontaminationen gibt es nicht. Erschließungskosten im Sinne des BauGB und/oder Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz fallen im Jahr 2018/ 2019 nicht an.

Im Schreiben vom 18.09.2017 teilte die Stadt Jessen (Elster) dem Veräußerer mit, dass sich das Flurstück im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanes mit der Ausweisung als Wald/ landwirtschaftliche Flächen befindet.
Makrolage
Jessen (Elster) ist eine Stadt an der Schwarzen Elster, im östlichen Teil von Sachsen-Anhalt im Landkreis Wittenberg.

Jessen (Elster) liegt ca. 28 km südöstlich der Lutherstadt Wittenberg. Halle liegt ca. 90 km nordöstlich, Leipzig ca. 78 km nördlich entfernt.

Die landschaftlich reizvolle Gegend, wie die Glücksburger Heide, ein knapp 7.000 Hektar großes Naherholungs- und Landschaftsschutzgebiet im Norden der Stadt, bietet Möglichkeiten zum Entspannen. Sehenswert ist in jedem Fall das Schloss Jessen, heute als Stadtverwaltung genutzt sowie das Wasserschloss Hemsendorf mit Parkanlage.

Jessen liegt an der B 187. Die A 9 ist 40 km entfernt (Anschlussstelle Coswig). Über die B 187 in östlicher Richtung erreicht man die B 101. Über diese ist eine Anbindung an den Großraum Berlin gegeben.
Mikrolage
Das Verkaufsobjekt liegt etwa 300 m südlich außerhalb von Jessen, östlich des Ortsteiles Grabo und westlich der Gerbisbacher Straße (K 2230), innerhalb eines größeren Waldgebietes.

Die Umgebung besteht aus Wald- und Landwirtschaftsflächen.
Sanierungsgebiet
nein
Denkmalschutz
Nein
Sonstiges
Bitte beachten Sie, dass eine Aktualisierung / Veränderung der Objektbeschreibung (Detail-Informationen zum Kaufobjekt) bis zum Tag der Zuschlagserteilung möglich ist.

Die Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag finden Sie unter dem Icon „Drucken“.
Internetadresse Gemeinde www.jessen.de
Behörde Stadtverwaltung Jessen (Elster), Schloßstraße 11, 06917 Jessen (Elster), Tel.: 03537 - 276 5, Fax: 03537 - 276 610
Besichtigungsverm. Außendienst kein
Besichtigung für Kunden
Bitte nehmen Sie für einen Besichtigungstermin Kontakt mit uns auf. Das Auktionshaus weist darauf hin, dass jedes Begehen und Befahren des Objektes auf eigene Gefahr erfolgt und nur mit Zustimmung des Eigentümers erlaubt ist. Die Mitteilung von Angaben durch das Auktionshaus beinhaltet weder eine Zustimmung zum Betreten und Befahren des Objektes noch eine Aussage, dass das Betreten und Befahren des Objektes sicher möglich sind. Die Verkehrssicherungspflicht für das Objekt liegt beim Eigentümer. Das Auktionshaus haftet nicht für etwaige Schäden, die entstehen, wenn Sie das Objekt betreten oder befahren.
Vertragsbestandteile
Die Grundstücksgrenzen sind nur durch eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung des Veräußerers ist ausgeschlossen.

Das Objekt ist Bestandteil eines Flurneuordnungsverfahrens. Der Ersteher tritt mit dem Erwerb des Grundstücks als neuer Teilnehmer in das Flurneuordnungsverfahren ein und muss das bis zu seiner Eintragung im Grundbuch oder bis zur Anmeldung seines Erwerbs durchgeführte Verfahren gegen sich gelten lassen. Alle im Zusammenhang mit dem Verfahren stehenden künftigen Beiträge, Lasten, Vorteile sowie alle Rechte und Pflichten hat der Ersteher für und gegen sich gelten zu lassen. In dem Verfahren können sich Gestalt, Lage und Größe des Grundstücks ändern. Eine Eigentumsumschreibung sowie eine Belastung des Versteigerungsobjektes ist möglicherweise erst nach Abschluss des Verfahrens möglich. Wegen des Verfahrens kann die grundbuchliche Abwicklung längere Zeit in Anspruch nehmen.

Die Veräußerung erfolgt ausweislich des Grundbuches frei von Lasten in Abteilung II und III. Hiervon unberührt bleibt die Übernahme weiterer, etwa vorhandener, aus dem Grundbuch nicht ersichtlicher Lasten und Beschränkungen, insbesondere öffentlich-rechtlicher Lasten einschließlich etwaiger Baulasten sowie nicht im Grundbuch einzutragender Rechte an dem Grundstück ohne Anrechnung auf den Kaufpreis.

Soweit Lasten in Abteilung II des Grundbuches eingetragen sind bzw. werden, insbesondere Geh-, Fahr- und Leitungsrechte, sonstige Dienstbarkeiten sowie etwaige Sanierungsvermerke, sind diese von dem Ersteher ohne Anrechnung auf das Höchstgebot als nicht wertmindernd zu übernehmen. Dies gilt auch für Baulasten.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat das in ihrem Eigentum befindliche Objekt nicht versichert. Der Ersteher wird darauf hingewiesen, dass er für ausreichenden Versicherungsschutz ab dem Tage der wirtschaftlichen Übergabe von Lasten und Nutzen zu sorgen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt die Verantwortung für dieses Grundstück selbstverständlich bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

((Der Verkauf erfolgt - so wie das Objekt steht und liegt - unter Vereinbarung des umfassenden Haftungsausschlusses gemäß Ziffer 5 und 6 der Versteigerungsbedingungen sowie ohne Räumungsverpflichtung des Veräußerers.))
Zusammenfassung
Zum Aufruf kommt eine lang und schmal geschnittene Waldfläche mit einer Grundstücksgröße von 11.206 m², lt. Grundbuchangaben. Die Verkaufsfläche ist mit Kiefern bestanden.

Der westliche Bereich mit ca. 250 m² stellt Acker-/ Landwirtschaftsfläche dar. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Bereich vertragslos zusammen mit den angrenzenden Landwirtschaftsflächen genutzt wird.

Im westlichen Grundstücksbereich quert ein Wassergraben ´Jessen-Graboer Grenzgraben´ die Verkaufsfläche. Der Graben ist Bestandteil des Natura 2000-Gebietes ´Gewässersystem Annaburger Heide südöstlich Jessen´ (FFH0074LSA, DE4244 302). Des Weiteren unterliegt der Graben dem gesetzlichen Schutz nach § 30 BNatSchG.

Ferner liegt das Grundstück im vereinfachten Flurbereinigungsverfahren ´Jessen-Graboer Grenzgraben´.

Eine Besichtigung durch das Auktionshaus fand nicht statt. Alle Angaben wurden vom Veräußerer übermittelt.

Diese Angaben dienen der beispielhaften Wiedergabe des Zustandes. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählung.
Kontakt kontakt@dga-ag.de
* zzgl. Auktionscourtage auf den Zuschlagspreis

Ende der Anlage 1 zum notariellen Grundstückskaufvertrag

Bilder 291-0006 - Über 1,1 ha Kiefern-Waldfläche

  • Verkaufsfläche -
    Verkaufsfläche
  • Gerbisbacher Straße (Aufnahme 2014) -
    Gerbisbacher Straße (Aufnahme 2014)
  • Lageskizze -
    Lageskizze
  • Lageskizze 1 -
    Lageskizze 1
  • Tags:
 
Besucher